Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Grundschüler sind beim Helfen ganz groß
Gifhorn Gifhorn Stadt Grundschüler sind beim Helfen ganz groß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 18.05.2018
Ende-Schule: Schüler sind nun für Erste-Hilfe-Einsätze gewappnet. Quelle: privat
Anzeige
Gifhorn

Einmal in der Woche treffen sich die 15 Schülerinnen und Schüler am Nachmittag zur AG unter der Leitung von Diana Thormann. Sie ist auch Mitglied der DRK-Bereitschaft in Gifhorn und leitet eine Gruppe des Jugendrotkreuzes.

„Grundschulkinder sind so abenteuerlustig und spontan. Sie erleben und lernen jeden Tag Neues – in der Schule, zu Hause und im Straßenverkehr. Dabei können Unfälle mit kleinen und größeren Verletzungen passieren“, sagt Horst-Dieter Hellwig, Leiter des Jugendrotkreuzes im DRK-Kreisverband Gifhorn.

Damit Kinder Gefahren besser einschätzen können, ist es wichtig, so Hellwig, sie frühzeitig mit Erste Hilfe Maßnahmen vertraut zu machen. So lernen sie, andere Kinder zu warnen, ihnen im Notfall beizustehen und Hilfe zu holen.

Bislang ist Erste Hilfe in den Bildungsplänen der Grundschulen nur vereinzelt integriert.

Der DRK-Kreisverband bietet schon in den Grundschulen die Heranführung an die Erste Hilfe an. Dazu kommt der Schulsanitätsdienst an zahlreichen Schulen im Landkreis, der vom Jugendrotkreuz im Kreisverband unterstützt wird.

Diana Thormann und Dennis Gerloff von der Bereitschaft aus Gifhorn besuchten jetzt die AG mit einem Rettungswagen, der inspiziert werden konnte.

Hellwig übergab dabei zwei Erste-Hilfe-Rucksäcke. Sie sind künftig dabei, wenn auch die jungen Sanitäter, die in den Pausen und bei Schulveranstaltungen ihren Dienst versehen, im Einsatz sind.

Von der Redaktion

Das 1979 eröffnete Gebäude der AOK am Gifhorner Schleusendamm soll modernen Standards angepasst werden. 5,9 Millionen Euro investiert die Gesundheitskasse in das Projekt. Fertigstellung soll im August/September 2019 sein.

20.05.2018

Im Vereinssport ist kein Platz für Anmache und Übergriffe: Der Kreissportbund Gifhorn arbeitet jetzt mit dem Netzwerk gegen häusliche und sexuelle Gewalt zusammen. Am Donnerstag haben die Vertragspartner die Kooperation unterschrieben.

17.05.2018

Was ist mit einem Radfahrer passiert, den ein Passant am Freitag vor einer Woche nahe des Isenbütteler Wegs schwer verletzt vorfand? Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, da der Mann noch nicht vernehmungsfähig ist.

17.05.2018
Anzeige