Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Erste Arbeiten auf altem Klinik-Gelände
Gifhorn Gifhorn Stadt Erste Arbeiten auf altem Klinik-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.05.2017
Die ersten Arbeiten laufen: Am alten Klinikum sind Teile des Gebäudes bereits entrümpelt worden. Diese Arbeiten dauern laut Helios einige Tage. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Arbeiter waren am Dienstag damit beschäftigt, Metallschrott zu sortieren und in Container zu verladen. „Seit heute räumen Arbeiter auf dem ehemaligen Klinikgelände auf und entrümpeln auch in den Gebäuden. Diese Arbeiten werden ein paar Tage dauern“, erklärte Helios-Sprecher Matthias Schultz gestern auch im Namen des Investors Wert-Investition Sarstedt.

„Im Mai möchten wir mit den Abbrucharbeiten starten“, hatte Investor Werner Ströer - er will mit seiner Gesellschaft Wert-Investition Sarstedt unter anderem 400 Wohnungen schaffen - bereits im März gegenüber der AZ angekündigt. Ströer hatte damals einen „aufschiebebedingten Kaufvertrag“ mit Helios geschlossen, denn der ursprüngliche Käufer des Sieben-Hektar-Geländes - die Offizin AG - schien aus dem Rennen.

Mitte Mai kam alles anders: Einen Tag vor Ablauf der Frist legte die Offizin AG plötzlich Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Hildesheim ein, demzufolge das Gelände an Helios rückübertragen wird. Bis zu einer Entscheidung durch das Oberlandesgericht Celle sei das Gelände jetzt im Grundbuch blockiert, so dass auch der Verkauf an die Wertinvestition GmbH Sarstedt von Werner Ströer noch nicht über die Bühne gehen könne, bedauerte Helios.

Die Stadt Gifhorn gibt für Tiefbauprojekte weniger aus als noch vor drei Jahren. 4,76 Millionen Euro waren es laut Verwaltungsbericht 2013, nur 4,12 Millionen Euro im Jahr 2016. Deutlich gestiegen sind in diesem Zeitraum die Unterhaltungskosten,

23.05.2017
Gifhorn Stadt CDU und Grüne legen Ziele für städtischen Etat vor - Fokus auf Kitas, Sporthallen und Wohnungsbau

Als Reaktion auf „aktuelle Entwicklungen“ stellte die Mehrheitsgruppe im Rat der Stadt aus CDU und Grünen gestern 19 Zielvorgaben für den städtischen Etat 2018 vor. Sie beziehen sich im Wesentlichen auf die Bereiche Bildung/Betreuung, Wohnungsbau und Verkehr.

23.05.2017
Gifhorn Stadt Grünes Licht im Schulausschuss - Gifhorn soll eine weitere Kita bekommen

Neben dem bereits vom Rat beschlossenen Kita-Neubau am II. Koppelweg (AZ berichtete) soll in Gifhorn ein weiterer Kindergarten gebaut werden. Der Ausschuss für Schulen, Kindertagesstätten und Sport gab gestern grünes Licht für ein Interessenbekundungsverfahren.

23.05.2017
Anzeige