Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Erschossener Kino-Geiselnehmer wohnte im Kreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Erschossener Kino-Geiselnehmer wohnte im Kreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 24.06.2016
Geiselnahme mit tödlichem Ausgang: Der in einem Viernheimer Kino-Center erschossene Täter (19) stammt aus dem Kreis Gifhorn. Quelle: Foto: dpa
Anzeige

Der 19-jährige Deutsch-Italiener war am Donnerstagnachmittag gegen 14.45 Uhr bewaffnet und maskiert in das Kino-Center gelaufen und hatte im Anschluss vier Angestellte sowie 14 Besucher des Kinos als Geiseln genommen und bedroht. Unter den Geiseln sollen sich auch Kinder befunden haben.

Wenig später entschloss sich ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei dazu, das direkt neben einem Einkaufszentrum gelegene Kino-Center zu erstürmen. Weil es „zu einer Bedrohungslage gekommen ist“, setzte die Polizei Schusswaffen ein und tötete den 19-Jährigen. Ansonsten wurden keine weiteren Beteiligten verletzt.

„Inzwischen hat sich jedoch heraus gestellt, dass der erschossene Geiselnehmer keine scharfen Waffen bei sich hatte“, sagte am Freitagnachmittag Barbara Sieger, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Darmstadt, die die Ermittlungen leitet.

Der Geiselnehmer habe ein Schreckschuss-Gewehr und eine Schreckschusspistole mit sich geführt. Zudem habe die Polizei auch Handgranaten-Attrappen sichergestellt, so Sieger.

Auch einen Tag nach der spektakulären Geiselnahme ist das Motiv des 19-Jährigen völlig unklar.

„Zur Identität und zum genauen Wohnort des Mannes machen wir keine weiteren Angaben“, verwies die Darmstädter Staatsanwältin auf laufende Ermittlungen.

ust

Unbekannte stahlen von einer Hofstelle im Rundling Wentorf einen Hochdruckreiniger der Herstellers Kärcher. Besonderes Merkmal des Reinigers ist eine selbstgefertigte Transportachse. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben.

24.06.2016

Gifhorn. Aufklären über eine Krankheit, die auch im 21. Jahrhundert immer noch ein Tabu ist: Sechs Betroffene machten gestern Mittag auf ihrer Tandem-Fahrradtour quer durch Deutschland Station im Georgshof, um über Depressionen und Burnout zu informieren. Die so genannte Mut-Tour machte damit nach zwei Jahren zum zweiten Mal Station in Gifhorn.

24.06.2016

Gifhorn. Kartbahn, ein aufblasbarer Bulle zum Reiten und Live-Musik: Das und noch viel mehr lockte am Donnerstagnachmittag zahlreiche Kinder und Erwachsene zum Sommerfest in und an der Grille.

23.06.2016
Anzeige