Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erneuter Rohrbruch beschäftigt Experten

Gifhorn Erneuter Rohrbruch beschäftigt Experten

Erneuter Wasserrohrbruch mitten im Gifhorner Stadtgebiet: Dieses Mal traf es eine Hauptleitung an der Konrad-Adenauer-Straße. Um den Badebetrieb in der Allerwelle nicht zu gefährden, fand die Reparatur gestern erst in den Abendstunden statt. Ausströmendes Wasser lief bis dahin auf ein stillgelegtes Sportplatzgelände. Erst am Montag brach ein Wasserrohr auf dem Dannenbütteler Weg. Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

Voriger Artikel
Geld für Polizei-Neubau ist da
Nächster Artikel
Rühen: Wasser bedroht Neubaugebiet

Erneuter Rohrbruch in Gifhorn: Am Mittag traf es eine Leitung an der Adenauer-Straße. Die Reparatur erfolgte erst gestern Abend, um den Badebetrieb in der Allerwelle nicht zu stören.

Quelle: Cagla Canidar

Die defekte Leitung in der Adenauer-Straße wurde dem Wasserwerk kurz nach 13 Uhr gemeldet. Aus dem gebrochenen Rohr - es befindet sich unterhalb des kombinierten Geh- und Radweges - war zu diesem Zeitpunkt bereits Wasser an die Oberfläche gedrückt worden.

Wasserwerk-Prokurist Manfred Gades und Rohrnetzmeister Stefan Ruchatz waren nur Minuten später selbst am Ort, um sich gemeinsam mit Tiefbau-Spezialisten und LSW ein Bild von der Lage zu machen.

„Aus dem Rohr, das einen Durchmesser von 15 Zentimetern hat, laufen 50 Kubikmeter Wasser pro Stunde“, weiß Gades.

Auf ein Abschiebern des Rohres wurde am Nachmittag jedoch verzichtet: Das Gifhorner Freizeit- und Erlebnis-Bad Allerwelle hätte vorzeitig schließen müssen. Unzählige Badegäste hätten das Bad sofort verlassen müssen.

Nach Rücksprache mit Allerwelle-Geschäftsführer Bernd Jendro trafen Gades und Ruchatz eine Entscheidung: Tiefbauer leiteten das austretende Wasser auf den angrenzenden früheren Sportplatz um. Erst nach Ende des Badebetriebes in der Allerwelle - um 19 Uhr war gestern Feierabend - fiel der Startschuss für die Reparatur-Arbeiten des defekten Rohres.

Von der Wasserversorgung abgeschnitten war auch das Asia-Fitness-Studio „Wir haben unsere Kunden darauf hingewiesen“, sagt Silke Wilke.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr