Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Erneuter Brand am alten Krankenhaus

Gifhorn Erneuter Brand am alten Krankenhaus

Gifhorn. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch erneut einen Brand im Gebäude des alten Gifhorner Klinikums gelegt. Nur durch den raschen Einsatz der Feuerwehr wurde größerer Schaden verhindert. Erst am 20. Januar gab es in dem alten Krankenhaus eine Brandstiftung, 70 Feuerwehrleute waren dabei im Einsatz.

Voriger Artikel
Gastgewerbe: 15 Azubis freigesprochen
Nächster Artikel
Bonhoeffer-Schüler lassen Ball rollen

Erneuter Brand am alten Klinikum: Schon vergangene Woche brannte es - jetzt haben Unbekannte einen Schutthaufen am alten Haupteingang angezündet.

Quelle: Archiv

„Ein aufmerksamer Anwohner des Calberlaher Damms hat den Feuerschein gegen 0.20 Uhr bemerkt“, berichtet Polizeisprecher Thomas Reuter. Im Bereich des Haupteingangs sei ein Schutthaufen mit Brandresten angesteckt worden.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei schlugen die Flammen bereits bis zum zweiten Obergeschoss des Gebäudes empor. „Die Holz-Zwischendecke vom Erd- zum Obergeschoss wurde erheblich beschädigt“, sagt Reuter. Das Feuer sei von 22 Einsatzkräften der Ortswehr Gifhorn unter der Führung von Peter Bollmohr schnell gelöscht worden. „Um die Flammen rasch zu ersticken, wurde dem Löschwasser ein Spezialmittel beigemischt“, so Bollmohr.

Es sei durchaus denkbar, dass es sich bei den Brandstiftern um dieselben Täter handele, die bereits am 20. Januar zugeschlagen haben, meint Polizeisprecher Reuter. Es könne sich jedoch auch um Trittbrettfahrer handeln. Kritik übt Reuter an der Offizin AG, die neuer Eigentümer des ehemaligen Klinik-Areals ist. „Vergeblich haben Feuerwehr und Polizei in der Brandnacht versucht, einen Ansprechpartner zu finden - das ist eine missliche Situation“, verweist Reuter darauf, dass der Eigentümer die Verantwortung für die Sicherung der Immobilie trage. Offensichtlich gebe es keinen Sicherheitsdienst mehr.

Die Polizei setzt jetzt auf Mithilfe aus der Bevölkerung: Hinweise zu der Tat werden unter Tel. 05371-9800 entgegengenommen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorn
Ermittlungen abgeschlossen: Beide Brände im ehemaligen Gifhorner Klinikum wurden vorsätzlich gelegt. Hinweise auf die Täter gibt es bisher nicht.

Gifhorn. Jetzt steht es fest: Die Brände auf dem Gelände des alten Klinikums wurden absichtlich von unbekannten Tätern gelegt. „Das haben am Donnerstagvormittag umfangreiche Ermittlungen von Kripo und Sachverständigen ergeben“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter. Am 20. Januar und in der Nacht zum vergangenen Mittwoch standen leer stehende Gebäudeteile in Flammen.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr