Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ermittlungen gegen Vermieter
Gifhorn Gifhorn Stadt Ermittlungen gegen Vermieter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.02.2016
Brand in Leiferde: Die Polizei ermittelt gegen den Vermieter. Er soll keine Rauchmelder eingebaut haben. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassung“, erklärt Gifhorns Polizeisprecher Lothar Michels auf AZ-Anfrage. Der Vermieter habe es offensichtlich versäumt, die Rauchmelder in der Wohnung anzubringen. „Dazu wäre er jedoch verpflichtet gewesen“, verweist Michels auf die Niedersächsische Bauordnung.

Der Großbrand, der nach Ermittlungen der Gifhorner Polizei durch ein elektrisches Gerät in der Küche entstanden ist, hatte im Obergeschoss des Wohn- und Geschäftshauses schnell um sich gegriffen. Ein 21-Jähriger und seine Freundin (19) retteten sich mit einem Säugling vor den Flammen auf das Dach.

Zwei Kinder wurden von der Feuerwehr aus dem brennenden Haus geholt.

 ust

Gifhorn. Die Hospiz-Stiftung für den Landkreis Gifhorn ist optimistisch, dass das Hospiz in Gifhorns Innenstadt 2017 gebaut werden kann. Stiftungsvorstand und Stadtverwaltung sind momentan im Gespräch, um Denkmalschutz-Aspekte des 3,5-Millionen-Euro-Projekts abzuklären. Gebaut werden soll auf dem City-Grundstück Steinweg 4 (AZ berichtete).

21.02.2016

Gifhorn. Einige Kanäle hat der Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb der Stadt Gifhorn in diesem Jahr zu erneuern. Das wird hier und da so mancher Autofahrer auch zu spüren bekommen.

18.02.2016

Gifhorns Polizei macht einen guten Job. Das wird erneut an der Kriminalstatistik 2015 deutlich. „Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück“, ist Polizeichef Michael Feistel zufrieden. Er erläuterte die Bilanz am Donnerstag gemeinsam mit Kripo-Chef Jürgen Schmidt und Analyse-Fachmann Andreas Sosniak.

18.02.2016
Anzeige