Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erikasee: Ferienhaus ist abgebrannt

Gifhorn-Wilsche Erikasee: Ferienhaus ist abgebrannt

Wilsche. Einen Sachschaden in Höhe von rund  20.000,- Euro verursachte der Brand eines unbewohnten Ferienhauses am späten Montagabend auf einem Campingplatz am Erikasee bei Wilsche. Menschen wurden nicht verletzt.

Voriger Artikel
Feuerwehr birgt Lkw-Fahrerin
Nächster Artikel
Unfallflucht am Rötgesbütteler NP-Markt

Ein Raub der Flammen: Die Feuerwehren konnten ein leerstehendes Ferienhaus am Wilscher Erikasee nicht mehr retten.

Gegen 23.10 Uhr bemerkte eine 40-jährige Braunschweigerin, die ein Ferienhaus gegenüber bewohnt, den Feuerschein aus dem zweigeschossigen Holzhaus, das seit einiger Zeit leer steht. Die von ihr alarmierte Feuerwehr rückte mit 75 Einsatzkräften der Ortswehren aus Wilsche, Neubokel, Gamsen und Kästorf an, konnte aber ein Herunterbrennen des Gebäudes nicht mehr verhindern.

Noch in der Nacht nahmen Beamte der spezialisierten Tatortgruppe der Polizeiinspektion Gifhorn die Ermittlungen zur Brandursache auf, die derzeit aber unklar ist.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr