Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Entenrennen: Startschuss fällt am Sonntag
Gifhorn Gifhorn Stadt Entenrennen: Startschuss fällt am Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.09.2015
Entenrennen: Am Sonntag, 13. September, fällt der Startschuss für das Mega-Event in Gifhorn.
Anzeige

Rund ums Entenrennen gibt‘s zum Tag der Diakonie zudem ein buntes Aktionsfest auf dem Schütte-Parkplatz.

  • Los geht‘s am 13. September ab 13 Uhr mit vielen Ständen und einen bunten Info-Angebot auf dem großen Schüttte-Parkplatz.
  • Ab 14 Uhr gibt es einen ökumenischen Gottesdienst im Freien.
  • Das Hauptrennen startet um 16.30 Uhr. Siegerehrung ist gegen 18 Uhr.

Das Programm bietet Auftritte von Posaunenchören des Kirchenkreises und der Kultbahnhof-Band New Soul Generation sowie zahlreiche Spiel- und Infostände.

Patenscheine für die Enten können ab sofort bei der AZ, im Kaufhaus Schütte und bei den Kirchengemeinden gekauft werden. Für drei Euro gibt es dann eine quietschgelbe Kunstoff-Ente. Mit dieser können die Paten dann beim Rennen von Gifhorner Unternehmen gespendete Preise gewinnen. Die Enten werden am Allerwehr am Schlosssee ins Wasser gelassen, Ziel ist an der Brücke in der Fußgängerzone. 7000 Enten sind das letzte Mal gestartet. 3000 begeisterte Zuschauer feuerten das Rennen an.

  • Vom Entenrennen profitieren erneut Initiativen der Stiftung Zeit stiften: Lesehelfer üben mit Grundschülern lesen, das Projekt Wellcome begleitet Familien mit Babys - Und es gibt Sprachförderung in Kindergärten.
  • Weitere Infos gibt es unter www.zeit-stiften.de, www.kirche-gifhorn.de oder Tel. 05371-985111.

ust

Gifhorn. Mit einer dreisten Betrugsmasche versucht derzeit im Gifhorner Stadtgebiet ein Ganove an Wertsachen von älteren Menschen zu kommen. Bei einem 88-Jährigen aus Gifhorn ergaunerte sich der Unbekannte historische Soldbücher aus dem Zweiten Weltkrieg und wertvolle Orden. Eine zweite Tat schlug fehl. Der Täter flüchtete.

11.09.2015

Gifhorn. Weniger Schilder und trotzdem weniger Falschparker? Seit geraumer Zeit setzt die Stadt Gifhorn auf Halteverbotszonen. Einige Autofahrer müssen sich daran noch gewöhnen.

11.09.2015

Hannover/Gifhorn. Beim Ringen um eine Lösung für den kriselnden Conti-Standort Gifhorn zeigt sich die Arbeitnehmerseite kämpferisch. Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, kritisiert den geplanten Abbau von Arbeitsplätzen scharf und kündigt weitere Proteste an.

08.09.2015
Anzeige