Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ensemble Passo Avanti begeistert Zuhörer
Gifhorn Gifhorn Stadt Ensemble Passo Avanti begeistert Zuhörer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 22.02.2015
Passo Avanti live erleben: Das Konzert im Gifhorner Rittersaal war ein Hörgenuss und riss die Zuhörer mit. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Bereits der Übergang zwischen dem Stimmen der Instrumente und der Händelschen „Ankunft der Königin von Saba“ gelang fließend und geriet zu einer peppig jazzigen Variante des Stücks. Der Ungarische Tanz Nr. 5 von Brahms ließ dann reichlich Spielraum für Mario Korunic und seinen Improvisationen an der Violine. „Was Sie nicht wissen“, erklärte Klarinettist Alexander von Hagke verschmitzt, „er spielt es jeden Abend anders.“ Und gerade dieses Andere versah die vielgehörten Gassenhauer der klassischen Musik wie Johann Strauss‘ Tritsch-Tratsch-Polka oder den Radetzky-Marsch mit ganz neuem Leben. Die Grundeigenschaften der Melodien blieben immer erkennbar, aber „ein bisschen herumspielen“ biete sich da doch an, so von Hake. Dazu trug nicht nur das rockende Cello von Eugen Bazijan bei, sondern auch die für ein Ensemble ungewöhnliche E-Gitarre, „auf die wir extra Darmsaiten aufgezogen haben“.

Nichts ist vor ihrer unbekümmerten Kreativität sicher: Quer durch die Historie der Musik, durch sämtliche Genres von Oper über Orchestermusik bis zur Klavierliteratur verbinden sie das Althergebrachte mit Country, Samba, Tango oder Blues und erzielen damit einen frischen, lebendigen Sound, die Zuhörer mitriss.

sdo

Geografisch trennen rund 250 Kilometer Gifhorn von Münster, was das Fahrradklima angeht sind es offenbar Welten. Das hat ein ADFC-Test ergeben, bei dem Gifhorn einen schlechten Platz einfuhr.

20.02.2015

Im evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Gifhorn sind ab Sonntag die Schafe los: 500 Spardosen in Form von Schafen werden in den nächsten Jahren durch die 24 Kirchengemeinden ziehen und dabei besondere Projekte unterstützen.

20.02.2015

Ummern. Gleich zwei Mal hat ein unbekannter Brandstifter in der Nacht zum Freitag in der Gemarkung Ummern zugeschlagen. Mehrere Strohrundballen wurden angezündet. Die Ortsfeuerwehren aus Ummern und Pollhöfen waren bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

20.02.2015
Anzeige