Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Enkeltrick: Vier Versuche im Kreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Enkeltrick: Vier Versuche im Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 04.08.2011
Einkeltrick: Viermal haben Ganoven im Kreis Gifhorn versucht, mit dieser Masche an Geld zu kommen.
Anzeige

Die gute Nachricht vorab: Bislang ist kein einziger Fall bekannt, bei dem die Ganoven Erfolg mit ihrem miesen Vorhaben hatten. Die Masche ist altbekannt: Unter dem Vorwand, miteinander verwandt zu sein, wollen die Täter den Opfern per Telefon Geld abschwatzen. „Dabei geht es um hohe Summen, bis zu 20.000 Euro“, so Hoffmann.

Dabei geben die Unbekannten vor, in aktueller finanzieller Not zu sein. Mal soll es ein Autokauf sein, der ansteht, ein anderes Mal wird einfach so schnell Bares benötigt. Der Erfindungsreichtum der Täter kenne da keine Grenzen, berichtet Hoffmann.

Häufig komme auch eine ominöse zweite Person ins Spiel. Diese soll dann als Mittler eingesetzt werden, um ans Geld zu kommen. „So vermeiden die Täter den direkten Kontakt, schließlich haben sie ja vorgegegen, verwandt zu sein“, so Hoffmann.

Angesichts der jüngsten Fälle, die in der Samtgemeinde Papenteich und Isenbüttel geschahen, gibt die Polizei folgende Tipps an alle Bürger im Landkreis: „Wachsam sein, im Idealfall die Telefonnummer notieren. Denn manchmal vergessen die Täter, die Rufnummer zu unterdrücken.“

Außerdem rät der Polizeisprecher, einen Rückruf zu vereinbaren und zuvor Familienangehörige zu informieren, ob es tatsächlich den angeblichen Verwandten in Geldnot gibt. „Spätestens dann fällt auf, dass etwas nicht stimmt“, mahnt Mirco Hoffmann zur Vorsicht.

Anzeige