Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Elternprotest: Polizei kontrolliert Schulbus
Gifhorn Gifhorn Stadt Elternprotest: Polizei kontrolliert Schulbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 02.09.2011
Taten statt Worte: Die Eltern in Hillerse wollen zu volle Schulbusse nicht länger akzeptieren. Gestern ließen sie einen Bus von der Polizei kontrollieren, ob er zu viele Schüler transportierte. Quelle: Photowerk (ba)
Anzeige

Ein Dutzend Eltern hatte sich an der Bushaltestelle versammelt. Zwischen 30 und 40 Kinder – und zwei Polizeibeamte – warteten ebenfalls auf den Bus.

Der war augenscheinlich bereits voll, als er um 6.50 Uhr die Haltestelle anfuhr. Die Beamten zählten durch – stellten aber keinen Verstoß fest. Eingesetzt war ein Gelenkbus, zugelassen für 81 Stehplätze. Und die waren nicht alle besetzt.

„Rein rechtlich ist das in Ordnung“, so die Polizeibeamten, die den Bus schließlich mit 53 stehenden Schülern wieder los schickten – zu weiteren Haltestellen. Einige Schüler weigerten sich aber, sich auch noch in den Bus zu drängeln.

„Die Kinder stehen schon im Türbereich. Wie sollen da noch 28 Kinder rein passen?“, fragt Nicole Hempel. Die Mutter kann nicht nachvollziehen, wie die Zulassungsbehörde auf 81 Stehplätze im Bus kommt. „Die Kinder stehen gedrängt, Schultaschen und Rucksäcke nehmen ja auch Platz weg“, erklärt sie. Anita Jahnke fordert mehr Sicherheit. „Eine Vollbremsung. Was ist dann? Die stehenden Kinder haben keine Chance, sich zu halten.“

Jetzt hoffen die Eltern auf Gespräche von VLG und Landkreis am Montag. Aber: „Wenn es in Gifhorn keine Ergebnisse gibt, dann gibt es in Hillerse Sitzblockaden“, sagen sie.

ba

Anzeige