Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Elisa ist das 1000. Baby des Jahres in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Elisa ist das 1000. Baby des Jahres in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 09.10.2017
Freude über „Jubiläumsbaby“ Elisa: Klinikgeschäftsführer Stefan Schad (v.l.), Stationsleitung Carmen Gragert, Oberärztin Dr. Heike Krüger und Hebamme Bettina Mitschke beglückwünschten die Mutter Melanie Reich (hinten Mitte) und Vater Eduard Braun.  Quelle: privat
Gifhorn

 Das 1000. Baby kam ähnlich früh wie im „Rekordjahr 2016“ auf die Welt. „Wir sind total froh, alles hat super geklappt“, freuten sich die Eltern Melanie Reich und Eduard Braun über die Geburt ihrer Tochter. Das Paar aus Seershausen lobte vor allem die Betreuung während ihres Krankenhausaufenthalts auf der Station 1.6. „Nachdem ich bereits meine ersten beiden Kinder im Gifhorner Klinikum entbunden hatte und immer zufrieden war, war es klar, dass auch das dritte hier geboren wird. Auch diesmal waren wir wieder sehr zufrieden“, sagte Melanie Reich.

„Die konstant hohen Geburtenzahlen freuen uns sehr. Sie sind ein schönes Zeichen dafür, dass die Geburtshilfe am Helios Klinikum Gifhorn gerne von werdenden Eltern aufgesucht wird. Dafür möchte ich mich auch bei den Hebammen und Pflegekräften im geburtshilflichen Team bedanken“, sagt Klinikgeschäftsführer Stefan Schad. „Wir sind froh, dass so viele werdende Eltern unserem Team ihr Vertrauen schenken“, so Carmen Gragert, Stationsleiterin auf der Frauenstation.

Im „Rekordjahr 2016“ verzeichnete das Klinikum 1.338 Geburten. Die bisherige Anzahl an Entbindungen lässt darauf schließen, dass das hohe Niveau gehalten werden kann.

Von unserer Redaktion

Sie haben gemeinsame Ziele, stehen für den Generationswechsel in der Landespolitik und gehören zum Nachwuchs von SPD und Grünen: Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz riefen die Landtagskandidaten Philipp Raulfs (SPD) und Imke Byl (Grüne) dazu auf, taktisch zu wählen, um Rot-Grün fortzusetzen.

09.10.2017

Der Rettungshubschrauber war im Einsatz, ebenso der Notarzt, zwei Krankenwagen, Polizei und Feuerwehr: Bei einem Verkehrsunfall am Sonnabend im Wilscher Weg/Ecke Neubokeler Straße wurden zwei Gifhornerinnen verletzt, eine von ihnen schwer.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag auf der Hauptstraße in Kästorf. Den Polizeiangaben zufolge stieß ein unbekannter Fahrer mit seinem Auto gegen einen Opel. Es entstand erheblicher Sachschaden. Der Unfallfahrer flüchtete.

08.10.2017