Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Eins, zwei, drei: Autor hat immer neue Roman-Ideen

Gifhorn Eins, zwei, drei: Autor hat immer neue Roman-Ideen

Gifhorn. Kaum ist sein zweites Buch auf dem Markt, arbeitet der Gifhorner Abiturient Dominik Ruder bereits an seinem dritten Projekt. Und wieder wird es etwas Anderes sein als das davor.

Voriger Artikel
Bekenner-Mail zu Blitzer-Streich
Nächster Artikel
Brand: Großeinsatz am alten Klinikum

Ihm gehen die Ideen nicht aus: Der Gifhorner Romanautor Dominik Ruder hat sein zweites Buch fertig. Das dritte ist schon in Arbeit.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gifhorn. Warum musste der Rentner im einstmals friedlichsten Viertel der Stadt so gewaltsam sterben? Dem geht Kommissar Rex Jordan nach. Zwei Monate hat Ruder daran geschrieben, ein Monat dauerte das Editieren. Geholfen hat ihm dabei diesmal nicht wie beim Erstlingswerk - dem Liebesroman „Die Anhänger der Liebe“ - ein Team aus Freundinnen und Lehrerin. „Diesmal habe ich mir jemanden gesucht, der sich mit Lektorat auskennt.“ Der Kontakt sei über Facebook zu Stande gekommen.

Wie seinen Erstling gibt Ruder auch „Der Rosenringmörder“ bei Amazon im Selbstverlag raus. Bei Bestellung wird das jeweilige Buch für den Käufer gedruckt. „Kurz vor Weihnachten kam es auf den Markt“, so der 18-Jährige. „Ich habe die letzten Rezensionsexemplare verschickt“ - an Buchblogger und Rezensionisten.

Bereits Ende November startete Ruder sein drittes Projekt. An der Sammlung von Kurzgeschichten haben seine Leser per Facebook ihren Anteil. Deren Aufgabe: Ihm drei Reizwörter geben. Zum Beispiel Wald, Schnee und Streit. „Daraus muss ich eine Geschichte schreiben.“ Inzwischen sind ein halbes Dutzend solcher Reizwort-Gruppen eingetrudelt. Weitere braucht er nicht mehr: „Jetzt fange ich an zu schreiben.“ Er hofft, Anfang März fertig zu sein.

Den nächsten Roman will Ruder nicht vor Sommer beginnen. Der Humboldt-Gymnasiast muss Prioritäten setzen, und die liegen im Frühjahr eindeutig beim Abi. Schließlich soll Bücher schreiben nur Hobby bleiben. Er strebt einen Beruf als Realschul-Lehrer an.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr