Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Eins, zwei, drei: Autor hat immer neue Roman-Ideen
Gifhorn Gifhorn Stadt Eins, zwei, drei: Autor hat immer neue Roman-Ideen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.01.2016
Ihm gehen die Ideen nicht aus: Der Gifhorner Romanautor Dominik Ruder hat sein zweites Buch fertig. Das dritte ist schon in Arbeit. Quelle: Photowerk (mpu)
Gifhorn

Warum musste der Rentner im einstmals friedlichsten Viertel der Stadt so gewaltsam sterben? Dem geht Kommissar Rex Jordan nach. Zwei Monate hat Ruder daran geschrieben, ein Monat dauerte das Editieren. Geholfen hat ihm dabei diesmal nicht wie beim Erstlingswerk - dem Liebesroman „Die Anhänger der Liebe“ - ein Team aus Freundinnen und Lehrerin. „Diesmal habe ich mir jemanden gesucht, der sich mit Lektorat auskennt.“ Der Kontakt sei über Facebook zu Stande gekommen.

Wie seinen Erstling gibt Ruder auch „Der Rosenringmörder“ bei Amazon im Selbstverlag raus. Bei Bestellung wird das jeweilige Buch für den Käufer gedruckt. „Kurz vor Weihnachten kam es auf den Markt“, so der 18-Jährige. „Ich habe die letzten Rezensionsexemplare verschickt“ - an Buchblogger und Rezensionisten.

Bereits Ende November startete Ruder sein drittes Projekt. An der Sammlung von Kurzgeschichten haben seine Leser per Facebook ihren Anteil. Deren Aufgabe: Ihm drei Reizwörter geben. Zum Beispiel Wald, Schnee und Streit. „Daraus muss ich eine Geschichte schreiben.“ Inzwischen sind ein halbes Dutzend solcher Reizwort-Gruppen eingetrudelt. Weitere braucht er nicht mehr: „Jetzt fange ich an zu schreiben.“ Er hofft, Anfang März fertig zu sein.

Den nächsten Roman will Ruder nicht vor Sommer beginnen. Der Humboldt-Gymnasiast muss Prioritäten setzen, und die liegen im Frühjahr eindeutig beim Abi. Schließlich soll Bücher schreiben nur Hobby bleiben. Er strebt einen Beruf als Realschul-Lehrer an.

rtm

Gifhorn. Ein Bettlaken über dem Heidland-Blitzer, eine Tonne über dem am Dannenbütteler Weg: Zu diesem Weihnachtsspaß bekennt sich in einer E-Mail an die Aller-Zeitung eine Gruppe, die sich Kleinstadtgang nennt. Sie plant weitere Streiche.

20.01.2016

Gifhorn. Aufwärtstrend beim Landfrauenverein Gifhorn und Umgebung: Gestern Nachmittag begrüßte Vorsitzende Ulrike Weimann die Frauen aus insgesamt elf Ortschaften zur Jahresversammlung. Ihr Bericht fiel positiv aus, die Gifhorner Landfrauen gewannen im vergangenen Jahr rund 20 neue Mitglieder, haben jetzt 460 Mitglieder.

19.01.2016

Gifhorn. Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis - das sollte er jedoch tunlichst sein lassen, denn ein bisschen Frost macht noch keine sichere Eisdecke. Das meint auch Antje Präger, Fachbereichsleiterin beim Landkreis: „Ich werde bei den jetzigen Verhältnissen keinen meiner Mitarbeiter auf den Schlosssee schicken, um die Eisdicke zu messen.“

19.01.2016