Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Einheitstag: Vier Fahrzeugführer zur Ader gelassen

Gifhorn / Müden Einheitstag: Vier Fahrzeugführer zur Ader gelassen

Gifhorn / Müden. Gleich mehrfach sorgte die Polizei am Tag der Deutschen Einheit wegen übermäßigem Alkoholkonsums für ein vorzeitiges Ende der Fahrt. Bei vier Fahrzeugführern wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, da sie unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilgenommen und in einem Fall auch einen Unfall verursacht hatten.

Voriger Artikel
Unfall auf der B188: Überschlag unverletzt überstanden
Nächster Artikel
Friedliches Ende im Konflikt mit Dadgul?
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Gegen 02:25 Uhr kam einer Streifenwagenbesatzung auf der Lüneburger Straße in Gifhorn ein  Radfahrer in starken Schlanglinien fahrend entgegen. Bei der  Kontrolle fiel der 19-jährige Gifhorner weiterhin durch lallende  Aussprache und deutliches Schwanken auf. Ein Alkoholtest ergab 1,65  Promille. Dem Radler wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend  wurde er nach Hause gebracht. Gegem ihn wurde Strafanzeige erstattet.

Um 03:15 Uhr erweckte ein 21-jähriger Golffahrer die  Aufmerksamkeit einer Streife in Müden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Müdener nicht im Besitz eines Führerscheins  ist und offensichtlich auch unter dem Einfluss von Alkohol und/oder  Drogen stand. Zum Nachweis wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und Strafanzeige erstattet.

2,33 Promille war das Ergebnis eines Alkoholtests gegen 23:15 Uhr  bei der Kontrolle eines 21-jährigen Golffahrers auf dem Calberlaher  Damm in Gifhorn. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein konnte nicht einbehalten werden, da der Gifhorner gleich einräumte, keinen Führerschein zu besitzen. Auch gegen ihn wurden Strafanzeigen gefertigt.

Gegen 04:45 Uhr bemerkte eine Streife einen Nissan mit geöffneter Heckklappe auf dem Gelände einer Tankstelle an der Braunschweiger Straße in Gifhorn. Bei der Überprüfung wurden zwei Männer  angetroffen, die einen beschädigtes Rad wechseln wollten. Das Rad war offenbar bei einem leichten Unfall auf der Braunschweiger Straße beschädigt worden, als der 57-jährige Fahrer aus Griechenland von der Straße abgekommen war. Ursache dafür war der Trunkenheitsgrad von 1,31 Promille. Auch er wurde zur Ader gelassen und Strafanzeige erstattet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr