Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eine Bronze-Plakette für die Burg

Brome Eine Bronze-Plakette für die Burg

Brome . In mattem Bronze dokumentiert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, dass sie die Sanierung der Bromer Burg mit 100.000 Euro bezuschusst. Am Montag gab‘s die Plakette.

Voriger Artikel
Auf früherem Weg wachsen heute Eichen
Nächster Artikel
Spray-Attacke: Volksbank-Wand beschmiert

Mit Plakette besiegelt: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Martina Wolff (3.v.l.) und Jobst Tehnzen (r.) fördert die Burgsanierung.

Quelle: Christina Rudert

Claudia Coling vom Bauamt des Landkreises und Bauleiterin Annette Witte informierten: „Das Geld von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ist bereits ausgegeben.“ Und zwar zu je 50.000 Euro für die Sanierung des Ostgiebels und Mauerarbeiten. „Das ist auch alles abgerechnet und abgenommen, die Plakette gibt‘s als Krönung“, sagte Martina Wolff vom Ortskuratorium der Stiftung, sie war mit ihrem Kollegen Jobst Tehnzen aus Hannover angereist.

Museumsleiter Dr. Andreas Wallbrecht informierte die beiden über die Sanierungsgeschichte von den Anfängen mit dem Turmhelm 2006 über den Auszug des Museums 2009 bis heute. „Bis zum 31. Juli muss alles fertig und abgerechnet sein“, so Claudia Coling. „Für den Feinschliff vor der Museumseröffnung haben wir aber anschließend noch Zeit“, ergänzte Wallbrecht.

Tehnzen und Wolff waren begeistert von dem Geschafften. „Wir fördern nur Projekte, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind“, betonte Wolff, stellte aber auch fest, dass die Förderung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz häufig andere Förderer animiere, auch Geld zu geben. „Wir haben Fördermittel von EU, Bund und Land eingeworben“, berichtete Landtagsabgeordnete Ingrid Klopp, die etliche Kontakte geknüpft hatte.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr