Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Eine Bronze-Plakette für die Burg
Gifhorn Gifhorn Stadt Eine Bronze-Plakette für die Burg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 24.02.2014
Mit Plakette besiegelt: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Martina Wolff (3.v.l.) und Jobst Tehnzen (r.) fördert die Burgsanierung. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Claudia Coling vom Bauamt des Landkreises und Bauleiterin Annette Witte informierten: „Das Geld von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ist bereits ausgegeben.“ Und zwar zu je 50.000 Euro für die Sanierung des Ostgiebels und Mauerarbeiten. „Das ist auch alles abgerechnet und abgenommen, die Plakette gibt‘s als Krönung“, sagte Martina Wolff vom Ortskuratorium der Stiftung, sie war mit ihrem Kollegen Jobst Tehnzen aus Hannover angereist.

Museumsleiter Dr. Andreas Wallbrecht informierte die beiden über die Sanierungsgeschichte von den Anfängen mit dem Turmhelm 2006 über den Auszug des Museums 2009 bis heute. „Bis zum 31. Juli muss alles fertig und abgerechnet sein“, so Claudia Coling. „Für den Feinschliff vor der Museumseröffnung haben wir aber anschließend noch Zeit“, ergänzte Wallbrecht.

Tehnzen und Wolff waren begeistert von dem Geschafften. „Wir fördern nur Projekte, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind“, betonte Wolff, stellte aber auch fest, dass die Förderung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz häufig andere Förderer animiere, auch Geld zu geben. „Wir haben Fördermittel von EU, Bund und Land eingeworben“, berichtete Landtagsabgeordnete Ingrid Klopp, die etliche Kontakte geknüpft hatte.

tru

Anzeige