Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Einbrüche in Fressnapf-Märkte in Gamsen und Weyhausen
Gifhorn Gifhorn Stadt Einbrüche in Fressnapf-Märkte in Gamsen und Weyhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 06.12.2016
Symbolbild Quelle: Archiv
Gifhorn

Zwischen Samstagabend, 18.15 Uhr und Montagmorgen, 08.45 Uhr, hebelten die Einbrecher ein Fenster zum Büro des Fressnapf-Marktes an der Hamburger Straße im Gifhorner Ortsteil Gamsen auf. Hierdurch gelangten sie ins Gebäude und flexten dort einen vorgefundenen Tresor auf. Mit einer derzeit noch nicht bekannten Summe Bargeld suchten die Täter anschließend unerkannt das Weite.

Möglicherweise dieselben Einbrecher schlugen auch in Weyhausen zu. Durch eine zuvor aufgehebelte, rückwärtige Tür gelangten sie ins Innere des Fressnapf-Marktes an der Klanze. Dort brachen sie die Tür zum Büro auf, wo sie schließlich die Rückseite des Tresors aufflexten und eine geringe Summe Bargeld hieraus entwendeten. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagabend, 19 Uhr und Montagmorgen, 08.35 Uhr.

Um sachdienliche Hinweise zu beiden Einbrüchen bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

ots

Gifhorn Stadt Austausch von 140.000 Tonnen beginnt Ende Januar - Viele Änderungen im neuen Abfallkalender

Der neue Abfallkalender des Landkreises für 2017 ist auf dem Weg. Und er bringt viel Neues mit.

06.12.2016
Gifhorn Stadt Kälte kurbelt Verkauf von Winterkleidung an - Weihnachtsgeschäft angelaufen - Zufriedene Händler

Das Weihnachtsgeschäft ist auch in der Gifhorner Innenstadt längst angelaufen. Einzelhändler zeigten sich im AZ-Gespräch sehr zufrieden.

05.12.2016

Landkreis Gifhorn. Hauseigentümer wissen es: Am Eigenheim gibt es immer etwas zu tun. Dem Landkreis geht es bei seinen vielen Gebäuden nicht anders. Im aktuellen Haushalt 2017, der auch Investitionen bis 2020 vorsieht, ist in den im Gifhorner Statdgebiet liegenden Schulen einiges zu erledigen. Häufig geht es um Energie sparen oder um die Inklusion.

05.12.2016