Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Einbrüche im Gifhorner Landkreis

Landkreis Gifhorn Einbrüche im Gifhorner Landkreis

In Isenbüttel wurde in eine Firma und einen Rohbau eingebrochen, in Meinersen wurden elektronische Geräte aus einem unverschlossenen Haus gestohlen und in der Torstraße in Gifhorn wurde die Scheibe eines Elektrogeschäfts eingeworfen.

Voriger Artikel
Diese Woche kommt der Sommer
Nächster Artikel
Neue Konzession: Stadtwerke betreiben Straßenlampen

Einbruchserie: Am Wochenende richteten unbekannte Täter erheblichen Schaden in Landkreis Gifhorn an.

Quelle: Archiv

- Die Büroräume und Werkstatthallen einer Firma und ein Rohbau in der Straße Am Krainhop suchten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zwischen Freitag Mittag und Sonntag Morgen heim.

Über eine rückwärtige Tür verschafften sie sich Zugang zum Firmengebäude und brachen gewaltsam weitere Türen zum Büro und den Werkstatthallen auf. Während der angerichtete Sachschaden mehrere tausend Euro beträgt, dürfte das Diebesgut sehr bescheiden ausgefallen sein.

Bei einem benachbarten Rohbau wurde eine Baustellentür gewaltsam entfernt und so in das Gebäude eingedrungen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Hinweise erbeten an die Polizei in Isenbüttel, 05374/955790 .

- Leichtes Spiel hatte ein unbekannter Täter, der sowohl den Eingang zu einem Mehrparteienhaus als auch zu einer Wohnung offenbar unverschlossen vorfand. In der Wohnung wurden Schränke geöffnet und eine Spielekonsole XBOX 360, eine Playstationspiel GTA sowie zwei Laptops des Fabrikats Medion vorgefunden und mitgenommen.

Wer Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes machen kann, melde sich bei der Polizei in Meinersen, 05372/97850.

- Erneut wurde ein Elektrogeschäft in der Torstraße in Gifhorn durch unbekannte Täter heimgesucht. Wiederum wurde die Schaufensterscheibe  eingeworfen. Die Wurfgeschosse fanden der oder die Täter auf einem  Nachbargrundstück. Die Scheiben gingen zwar auch wieder zu Bruch, jedoch wurde offensichtlich nichts entwendet. Eventuell wurden der oder die Täter bei der weiteren Tatausführung gestört.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, melde sich bei der Polizei in Gifhorn, 05371/9800.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr