Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Einbruchstour mit Minibagger
Gifhorn Gifhorn Stadt Einbruchstour mit Minibagger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 19.12.2013
Einbrecher im Isenbütteler Gewerbegebiet: Die Täter waren mit einem geklauten Minibagger unterwegs - die Polizei sucht Zeugen. Quelle: Archiv
Anzeige

Zunächst suchten die Diebe ein Baustellengelände an der Malerstraße heim. Dort stahlen sie einen orangefarbenen Minibagger der Marke Nante sowie eine motorisierte Schubkarre auf Antriebsketten, einen sogenannten Dumper. Weiterhin ließen sie hier diverse Werkzeugmaschinen und Kleinmaterial mitgehen.

Mit dem Minibagger machten sich die Täter anschließend auf den Weg zum nahe gelegenen Oldtimer-Park. Aus der dortigen Werkstatt wurde ein blauer Kompressor sowie 100 Liter Dieselkraftstoff entwendet.

Doch damit nicht genug: Weiter ging die Baggerfahrt über einen Acker entlang der Kreisstraße 114 in Richtung Gifhorn. Vom dortigen Gelände eines Weihnachtsbaumverkaufs entwendeten die Täter noch ein Stromaggregat und fuhren damit zum Parkplatz am Allerkanal. Dort  luden die Täter ihr Diebesgut auf einen Lkw um und fuhren unerkannt davon.

Die Taten ereigneten sich zwischen Mittwochabend, 20 Uhr, und Donnerstagmorgen, 7 Uhr. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Isenbüttel, Telefon 05374/955790, in Verbindung zu setzen.

ots

In zwei Vereinsheime und eine Schule brachen bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag in Leiferde und Meinersen ein. Ihre Beute fiel dabei eher gering aus.

19.12.2013

Boldecker Land. Das monatelange Hickhack ist beendet: Die Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land bekommt das Gutachten zu den Chancen und Risiken des A-39-Baus im Boldecker Land. Der Samtgemeinderat fällte am Dienstagabend einen einstimmigen Beschluss - allerdings mit einer kleinen Einschränkung.

18.12.2013

Gifhorn. Glück im Unglück hatten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Malerstraße in Gifhorn: Nach einem Kellerbrand reichte es gestern Abend wohl aus, die drei Wohnungen durchzulüften. Eine Mutter und ihr Kleinkind mussten derweil über die Drehleiter aus der ersten Etage gerettet werden.

18.12.2013
Anzeige