Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Einbrecher waren im Landkreis unterwegs
Gifhorn Gifhorn Stadt Einbrecher waren im Landkreis unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 06.06.2016
Anzeige

In der Zeit vom 29. Mai, 18 Uhr bis 4. Juni, 17 Uhr drangen unbekannte Täter über ein Kellerfenster im Tiefparterre in ein Einfamilienhaus in Gifhorn, Am Quälberg, ein. Die Durchsuchung des Hauses führte offenbar nicht zum Erfolg, so dass der oder die unbekannten Täter ohne Beute wieder verschwanden.

Eine Doppelhaushälfte in der Straße Zum Farmwinkel in Seershausen hatten sich unbekannte Täter in der Zeit zwischen 3. Juni., 20:30 und 4. Juni, 6:30 Uhr für ihre Untat ausgesucht. Über ein Küchenfenster verschafften sie sich Zugang zur Wohnung und durchsuchten die Räumlichkeiten. Mit einem iMac Apple, einer Kamera Cannon D 60 inklusive drei Objektiven und einer Reisetasche suchten sie unerkannt das Weite.

In einem Ferienhaus am Fichtenweg in Wesendorf machte es sich ein unbekannter Einbrecher vorübergehend gemütlich, ehe er sich mit Jacken und Schuhen wieder aus dem Staub machte. Der Unbekannte hatte ein Fenster eingeschlagen, sich an vorgefundenen Alkoholika gütlich getan und ferngesehen. Sein Aufenthalt lag zwischen 3. Juni., 13 und 5. Juni, 11:25 Uhr.

Hinweise erbitten die Polizeidienststellen in Gifhorn, Tel. 05371/9800, in Meinersen, Tel. 05372/97850, und in Wesendorf, Tel. 05376/97390.

Gifhorn. Zwei Beamte der Verfügungseingheit der Polizei Gifhorn führten in den Abendstunden des letzten Donnerstags an zwei Stellen im Gifhorner Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen mittels der sogenannten Laserpistole durch.

06.06.2016

Gifhorn. Die fünfte Gifhorner Jahreszeit hat begonnen. Mit der Übergabe der Scheibe an den amtierenden Schützenkönig Olaf Klosewic am Sonnabend fiel der Startschuss für das diesjährige Schützenfest in Gifhorn.

06.06.2016

Steinhorst. Aufregung in Steinhorst: Nachdem eine Frau mit hohem Fieber und anderen Beschwerden die Rettungskräfte am Samstag alarmiert hatte, riegelte die Feuerwehr den Ort mit seinen rund 1200 Einwohnern wegen möglicher Seuchengefahr ab. Der Verdacht, dass sich eine in Steinhorst wohnende Pflegekraft in einem Heim in Celle mit einer hochansteckenden Krankheit infiziert hat, bestätigte sich letztlich nicht, die Evakuierung wurde aufgehoben.

05.06.2016
Anzeige