Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Einbrecher im Landkreis unterwegs
Gifhorn Gifhorn Stadt Einbrecher im Landkreis unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 18.10.2013
Quelle: Archiv
Anzeige

Mit wenig Erfolg versuchten die Täter in die Wäscherei der Gifhorner Lebenshilfe in der Torstraße einzubrechen. Am Ende landeten sie in einem Lagerraum ohne direkten Zugang zur Wäscherei. Ohne Beute zogen die glücklosen Diebe schließlich von dannen und ließen lediglich beschädigte Türen und Schlösser zurück. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Tat ereignete sich zwischen 1 Uhr und 8 Uhr am Donnerstagmorgen.

Durch ein zuvor auf gehebeltes Fenster gelangten möglicherweise dieselben Täter in den Raucherraum der Gaststätte Route4 an der Bundesstraße 4 in Ausbüttel. Dort steuerten die Diebe gezielt den Geldspielautomaten neben der Theke an und öffneten diesen mit brachialer Gewalt. Aus dem Automaten erbeuteten die Täter jedoch lediglich eine geringe Summe Bargeld. Der Einbruch ereignete sich zwischen 2 Uhr und 2.30 Uhr.

Schließlich war auch das Sportheim in Wahrenholz Ziel unbekannter Einbrecher. Diese brachen im Gebäude Türen, Schränke und Spinde auf, erbeuteten aber nach ersten Erkenntnissen keinerlei Diebesgut. Der Tatzeitraum liegt in diesem Fall zwischen Mittwochabend, 21 Uhr und Donnerstagmorgen, 6.30 Uhr.

Sachdienliche Hinweise zu allen drei Einbrüchen bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

ots

Jembke. Rund eineinhalb Jahre nach ihrer Gründung hat die Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land jetzt zum ersten Mal schriftliche Anträge an den Jembker Gemeinderat gestellt.

20.10.2013

Umleitung über Bergstraße und Calberlaher Damm, nächtlicher Baulärm und Warnsirenen, die den Gleisbauern jederzeit Züge ankündigen: Anwohner und Autofahrer dürften ab Montag wieder aufatmen, denn wie geplant will die Bahn die Arbeiten an der Braunschweiger Straße dann abgeschlossen haben.

20.10.2013

Calberlah. Immense Umsatzeinbußen beklagen die Geschäftsleute in Calberlah: Grund ist die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt, die noch bis Ende Oktober dauern soll (AZ berichtete). „Dabei kommen die Autos doch durch – nur die Sackgassen-Schilder halten unsere Kunden fern“, fordern sie gemeinsam den ergänzenden Hinweis: „Zufahrt zu den Geschäften frei!“.

17.10.2013
Anzeige