Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Landkreis Gifhorn Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Landkreis Gifhorn. Quer durch den Landkreis verteilt waren am Freitag Einbrecher unterwegs: in Gifhorn, in Neudorf-Platendorf und Dannenbüttel sowie in Groß Schwülper stiegen bislang unbekannte Einbrecher in Einfamilienhäuser ein und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Voriger Artikel
Kinderweihnachtsmarkt entzückt Klein und Groß
Nächster Artikel
Benefiz-Marathon: Partyeulen, Ghostbuster und viel Musik

Vier Einbrüche in Einfamilienhäuser: Die Diebe waren in Gifhorn, Sassenburg und Schwülper aktiv.

Zwischen 17.15 und 18.15 Uhr hebelten die Täter ein rückwärtiges Fenster eines Hauses in der Böttcherstraße in Gifhorn auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Sie verschwanden mit Schmuck und Armbanduhren im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro, wie die Polizei berichtet.

Durch ein zuvor mit Brachialgewalt geöffnetes Fenster stiegen möglicherweise dieselben Einbrecher in ein Haus an der Straße Auf dem Sande in Dannenbüttel ein. Dort durchsuchten sie Schränke und Schubladen und entwendeten schließlich mehrere Damenarmbanduhren im Gesamtwert von rund 300 Euro. Der Einbruch ereignete sich zwischen 16.30 Uhr und 19.05 Uhr.

Im Wegenerring in Neudorf-Platendorf hebelten die Einbrecher um kurz nach 18 Uhr eine Tür zum Werkstattraum an der Gebäuderückseite eines Einfamilienhauses auf. Von dort aus gelangten sie ins Innere des Hauses, wurden hier aber von der 49-jährigen Bewohnerin und deren 16-jährigem Sohn gestört. Die Täter verließen daraufhin fluchtartig den Ort. Beute machten sie in diesem Fall nicht.

Schließlich wurde auch im Gifhorner Südkreis in Groß Schwülper noch ein Einfamilienhaus von Einbrechern aufgesucht. Zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr drangen diese durch ein zuvor aufgehebeltes Fenster in das Haus im Sandweg ein. Dort durchsuchten sie mehrere Zimmer und erbeuteten schließlich rund 1000 Euro Bargeld aus einer Kommodenschublade im Schlafzimmer.

Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371-9800.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr