Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Einbrecher erbeuten Kamera, Schmuck und Bargeld
Gifhorn Gifhorn Stadt Einbrecher erbeuten Kamera, Schmuck und Bargeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 22.11.2017
Wesendorf und Walle: Einbrecher machten am Dienstag Beute.
Anzeige
Walle/Wesendorf

In Einfamilienhäuser in Walle und in Wesendorf brachen am Dienstag bislang unbekannte Täter ein, während die Bewohner nicht zuhause waren. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Zwischen 8 Uhr und 18.30 Uhr hebelten die Einbrecher ein rückwärtiges Fenster eines Hauses im Ginsterweg in Walle auf und gelangten auf diesem Weg ins Innere des Gebäudes. Dort entwendeten sie eine Spiegelreflexkamera mit diversen Objektiven, einen Kaffeevollautomaten und eine geringe Summe Bargeld, ehe sie unerkannt verschwanden.

Ebenfalls durch ein zuvor auf gehebeltes Fenster drangen unbekannte Täter in ein Haus im Bültenmoor in Wesendorf ein. Dort durchsuchten sie mehrere Räume und Schränke nach Wertgegenständen und entwendeten schließlich diversen Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Danach verließen sie das Haus unerkannt durch die Terrassentür. Der Einbruch ereignete sich zwischen 15 und 18.40 Uhr.

Um sachdienliche Hinweise zu beiden Einbrüchen bittet die Polizei in Gifhorn, Tel. 05371-9800.

Von unserer Redaktion

Gifhorn Stadt Spende der Volksbank Braunschweig-Wolfsburg - 5000 Euro für den Gifhorner Hospizverein

Auf die Volksbank Braunschweig-Wolfsburg (BraWo) als Partner kann sich der Gifhorner Hospizverein verlassen. Seit drei Jahren kooperiert das Geldinstitut bereits mit den ehrenamtlichen Sterbebegleitern. Jetzt übergab Volksbank-Chef Thomas Fast 5000 Euro an Ewa Klamt und Dorte Köpke.

22.11.2017

Die neue Verkehrsführung auf dem Sonnenweg mit den Baken zur Verkehrsberuhigung sorgte im Verkehrsausschuss des Stadtrats für Unmut. Die Baken, die die Fahrbahn verengen, seien eine Verkehrsgefährdung, erklärte Boris Jülge (SPD).

21.11.2017
Gifhorn Stadt Gifhorner Delegation im ukrainischen Korssun - „Partnerschaft auf ganz neuen Niveau“

Sauberes Wasser für Korssun“: Um dieses gemeinsame Projekt mit der ukrainischen Partnerstadt zum Abschluss zu bringen, hielt sich eine Delegation der Stadt Gifhorn unter der Leitung von Bürgermeister Matthias Nerlich zwei Tage lang in Korssun-Schewtschenkiwski auf.

21.11.2017
Anzeige