Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher auf frischer Tat geschnappt

Gifhorn Einbrecher auf frischer Tat geschnappt

Gifhorn. Den 69-jährigen Zeugen hatte der Einbrecher im Gifhorner Heidland nicht auf der Rechnung: Noch auf frischer Tat im Werbetechnikbüro Fitzke schnappten die Handschellen um die Handgelenke des Ganoven. Die Polizei bittet die Gifhorner auch weiterhin, Verdächtiges sofort per 110 zu melden.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall
Nächster Artikel
Neue Rechner für die Michael-Ende-Schule

Ein fremdes, auffällig geparktes Auto kam dem Zeugen in der Nacht zum gestrigen Freitag verdächtig vor, so Polizeisprecher Thomas Reuter. Der Mann habe sofort richtig reagiert: „Nicht versuchen, den Helden zu spielen, sondern sofort die Polizei über den Notruf 110 anrufen.“ Das habe in diesem Fall zum Ermittlungserfolg geführt.

Der 63-jährige Beschuldigte, der durch das Aufhebeln eines Seitenfensters bei Fitzke eingestiegen war, ist laut Kripochef Jürgen Schmidt kein Unbekannter. „Der Mann ist mehrfach einschlägig in Erscheinung getreten und hat schon Haftstrafen verbüßt.“ Aktuell stehe er unter Bewährung. Dennoch sah laut Schmidt die Staatsanwaltschaft keinen Grund, eine Untersuchungshaft zu beantragen. Der 63-Jährige bleibt damit auf freiem Fuß. „Wir prüfen, ob er für weitere Einbrüche im Stadtgebiet in Frage kommt.“

Unbekannt ist, wer am Donnerstag zwischen 7.30 und 19.30 Uhr durch das Aufhebeln eines Küchenfensters in ein Einfamilienhaus an der Straße Zum Siekfeld in Groß Oesingen eingestiegen war. Der oder die Täter entkamen laut Reuter mit diversen Schmuckstücken im Gesamtwert von rund 300 Euro durch die Terrassentür. Er appelliert an Nachbarn, Verdächtiges lieber einmal mehr zu melden. „Die aktuelle Festnahme in Gifhorn ist nur zustande gekommen, weil uns ein aufmerksamer Zeuge alarmiert hat.“

rtm

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr