Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Einbrecher auf frischer Tat geschnappt
Gifhorn Gifhorn Stadt Einbrecher auf frischer Tat geschnappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 12.12.2014
Anzeige

Ein fremdes, auffällig geparktes Auto kam dem Zeugen in der Nacht zum gestrigen Freitag verdächtig vor, so Polizeisprecher Thomas Reuter. Der Mann habe sofort richtig reagiert: „Nicht versuchen, den Helden zu spielen, sondern sofort die Polizei über den Notruf 110 anrufen.“ Das habe in diesem Fall zum Ermittlungserfolg geführt.

Der 63-jährige Beschuldigte, der durch das Aufhebeln eines Seitenfensters bei Fitzke eingestiegen war, ist laut Kripochef Jürgen Schmidt kein Unbekannter. „Der Mann ist mehrfach einschlägig in Erscheinung getreten und hat schon Haftstrafen verbüßt.“ Aktuell stehe er unter Bewährung. Dennoch sah laut Schmidt die Staatsanwaltschaft keinen Grund, eine Untersuchungshaft zu beantragen. Der 63-Jährige bleibt damit auf freiem Fuß. „Wir prüfen, ob er für weitere Einbrüche im Stadtgebiet in Frage kommt.“

Unbekannt ist, wer am Donnerstag zwischen 7.30 und 19.30 Uhr durch das Aufhebeln eines Küchenfensters in ein Einfamilienhaus an der Straße Zum Siekfeld in Groß Oesingen eingestiegen war. Der oder die Täter entkamen laut Reuter mit diversen Schmuckstücken im Gesamtwert von rund 300 Euro durch die Terrassentür. Er appelliert an Nachbarn, Verdächtiges lieber einmal mehr zu melden. „Die aktuelle Festnahme in Gifhorn ist nur zustande gekommen, weil uns ein aufmerksamer Zeuge alarmiert hat.“

rtm

Text wurde aktualisiert

Ummern. Schwer verletzt wurde ein 18-jähriger Wahrenholzer am Mittwoch um 15.35 Uhr zwischen Ummern und Hohne.

14.12.2014

 Ein Blitz, zwei Tickets: Jens Gürtler traute seinen Augen nicht, als er gleich zweimal Post vom Landkreis Gifhorn bekam. Der Golffahrer aus Gifhorn soll am selben Tag und Ort und zur selben Zeit gleich zweimal zu schnell gefahren sein.

11.12.2014

Landkreis Gifhorn. Neue Züge, zusätzliche Fahrten am Abend, höhere Bahnsteige: Auf der Strecke zwischen Braunschweig, Gifhorn und Uelzen wird sich ab Sonntag, 14. Dezember, für die Fahrgäste viel ändern - zum Besseren, sagt der Großraum Braunschweig.

14.12.2014
Anzeige