Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ein mühseliger Weg zur Partyszene
Gifhorn Gifhorn Stadt Ein mühseliger Weg zur Partyszene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 30.11.2014
„Gifhorn goes crazy“: Die Premiere im BSK-Saal stellte die Veranstalter noch nicht ganz zufrieden. Offenbar ist Partymachen in der Zickenstadt aber auch nicht ganz so einfach. Quelle: Michael Franke
Anzeige

160 Feiernde: „Es ist nicht ganz unser Ziel“, sagt Felix Rüscher aus Gamsen, der die Fete mit Karsten Brosch und den Schülervertretungen von HG, OHG und Sibylla-Merian-Gymnasium auf die Beine gestellt hat. Aber: „Für die erste Veranstaltung können wir damit leben.“

An DJ und Musik lag es wohl nicht, sondern eher an Gifhorns „Da-ist-nichts-los“-Ruf: Darüber diskutierten Jugendliche in der Nacht vor dem BSK-Saal. „Der Typ macht wirklich gute Musik“, so eine 17-Jährige aus Gifhorn. Doch: „Viele denken, dass man in Gifhorn keine Party machen kann“, nennt eine Triangelerin (18) ein gängiges Vorurteil, das junge Leute von vornherein in eine der Großstädte abfahren lasse.

Das sei auch ihm schon vorab beim Kartenverkauf entgegen geschlagen, sagt Rüscher. Für ihn kein Grund, sich entmutigen zu lassen: Die Partylution habe sich auch zu ihren jetzigen Besucherzahlen erst hoch arbeiten müssen. „Jetzt ist es das Highlight in Gifhorn.“ Er bleibe dabei, „Gifhorn goes crazy“ als Ergänzung etablieren zu wollen.

rtm

„Schöne Bescherung“ heißt es in Gifhorn nach guter alter Tradition schon einige Tage vor Weihnachten dank der Tombola für die AZ-Aktion „Helfen vor Ort“. Der Losverkauf startet am kommenden Montag, 1. Dezember. Lose zum Preis von je einem Euro gibt es in der Geschäftsstelle der Aller-Zeitung und bei Schütte.

30.11.2014

Gifhorn. Die Ermittlungsgruppe Kfz der Polizeidirektion Braunschweig, die in Gifhorn angesiedelt ist, verbuchte kürzlich einen herausragenden Ermittlungserfolg: Eine Bande von Autodieben konnte in Ungarn festgenommen, mehr als 40 gestohlene  Fahrzeuge beschlagnahmt werden.

30.11.2014

Gifhorn. Im Raum Gifhorn haben Betrüger in den vergangenen Wochen verstärkt mit gefälschten 20-, 50- und 100-Euro-Scheinen bezahlt. Seit Anfang Oktober seien 32 falsche Scheine entdeckt worden, teilte die Polizei jetzt mit.

29.11.2014
Anzeige