Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ein echter Flohmarktfan feilscht auch bei Hitze
Gifhorn Gifhorn Stadt Ein echter Flohmarktfan feilscht auch bei Hitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 11.07.2010
Schauen und stöbern: Der Flohmarkt auf dem Real-Parkplatz lockte auch gestern wieder Besucher an. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

„Wir gucken gerne. Es gibt immer was Schönes“, sagte zum Beispiel die Gifhornerin Kerstin Götemann. Sie war mit ihrem Mann Jens Siegmund unterwegs. Die beiden schauten nicht gezielt, sondern nur so, bummelten und stöberten. „Schade nur, dass etwas wenig los ist“, meinte Götemann.
Steffi Lukaszewski und Andreas Hagedorn von der veranstaltenden Agentur Move verzeichneten denn auch nur 30 Stände. „Bei dem Wetter und in der Urlaubszeit sind erwartungsgemäß weniger Anbieter dabei“, sagten sie. Beim nächsten Flohmarkt auf dem Real-Parkplatz am 8. August könnte es schon wieder anders aussehen: Dann sind die Ferien vorbei.
Auch Anja Kaiser-Reinhardt aus Gifhorn nutzte gestern die Gelegenheit, mit ihrer Tochter Clara ein bisschen zu stöbern. „Ich gehe ab und an mal auf Flohmärkte, um etwas Günstiges zu erhaschen“, erzählte Kaiser-Reinhardt. Kinderkleidung interessiere sie zum Beispiel.
Sabine und Richard Walentowski aus Gifhorn waren fündig geworden. Sie hatten mehrere Bücher gekauft. „Ich lese gerne, wenn die Zeit dafür da ist“, sagte Sabine Walentowski. Sie gucke ständig nach Büchern auf Flohmärkten: „Da ist es einfach günstiger als im Geschäft.“

cn

Arbeitsunfall am Samstagabend um 19.40 Uhr: Ein Pizzabäcker war mit einem Finger in die Teigrollmaschine geraten und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Die Gifhorner Feuerwehr rettete den Mann aus seiner schmerzlichen Lage.

11.07.2010

1951 steht als Jahreszahl auf einem Türrahmen der Findorff-Schule in Neudorf-Platendorf. Schon nächste Woche ist davon nichts mehr zu sehen. Denn gestern fiel der Startschuss zum Abriss des fast 60 Jahre alten, vorderen Gebäudeteils. Er weicht einem modernen Neubau für rund 1,75 Millionen Euro (AZ berichtete).

10.07.2010

Am Montag geht es allmählich los mit dem Ausbau der Barwedeler Ortsdurchfahrt. Ein Projekt, das fast 30 Jahre von der Idee bis zur Umsetzung benötigte. Und auch jetzt nur möglich ist, weil die Gemeinde 100.000 Euro vorschießt (AZ berichtete). Nächste Woche wird die Straße halbseitig gesperrt, übernächste Woche folgt die Komplettsperrung.

10.07.2010
Anzeige