Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ein Wochenstart für Schnee-Schieber

Gifhorn Ein Wochenstart für Schnee-Schieber

Gifhorn. Schnee schieben, Eis kratzen, langsam fahren: Der erste Wintereinbruch der Saison im Landkreis Gifhorn ist da. Einigen kommt er nicht ganz ungelegen.

Voriger Artikel
Mehr los: Stadthalle Gifhorn zieht positive Bilanz
Nächster Artikel
Große Nachfrage nach schrillen Lebensrettern

Schnee schieben und langsam fahren: Der Wintereinbruch zum Wochenbeginn und seine Auswirkungen im Kreis Gifhorn.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Autofahrer haben sich offenbar auf die winterlichen Straßen eingestellt. Allerdings hatte der Schnee auf den Straßen ja auch für klare Verhältnisse gesorgt. „Überhaupt keine Probleme“, meldet Polizeisprecher Thomas Reuter.

Es ging halt etwas gemächlicher voran. Das ist auch den Verspätungszeiten bei den Bussen abzulesen. Die VLG meldete bis zu 30 Minuten etwa bei der Linie 111 von Wenden über Schwülper und Leiferde nach Gifhorn. Auch Thomas Schreinecke von Bischof-Brauner verzeichnete teilweise Verspätungen von 15 bis 20 Minuten. „Das hat sich aber wieder eingependelt“, sagte er am Mittag.

Nicht mehr still stand das Telefon gestern bei Antonio Kampourakis vom DK Reifenservice in Gifhorn. „Wir sind ausgebucht.“ In dieser Woche werde er rund 120 Sommer- gegen Winterreifen austauschen. 15 Sätze Winterreifen habe er extra nachbestellen müssen.

Als noch gut vorbereitet auf den Wintereinbruch stellten sich die Hagebau-Kunden heraus. Streugut und Schneeschieber müssen sie wohl noch auf Vorrat zuhause haben, denn auch gestern waren die nicht gefragt, so Lieven Wilkerling. „Dabei haben wir die Schneeschieber extra wieder nach vorn gestellt.“ Ohne Erfolg.

„Die Leute haben schon am Samstag zugeschlagen“, freut sich dagegen Fritz Becker, nun doch noch seine Winterware verkaufen zu können. „Wir hätten den Wintereinbruch gern etwas früher gehabt“, räumt der Modenhauschef ein. „Wir sind trotzdem dankbar, denn es drängt jetzt reichlich neue Ware nach.“ Die Frühjahrskollektion kommt ins Haus.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr