Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ein Toter bei Wohnhaus-Brand
Gifhorn Gifhorn Stadt Ein Toter bei Wohnhaus-Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 26.12.2013
Ein Toter bei Wohnhaus-Brand in Neudorf-Platendorf: Für einen 47-Jährigen in der Obergeschoss-Wohnung kam jede Hilfe zu spät, eine 79-Jährige wurde aus der Erdgeschosswohnung gerettet. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Der Alarm ging um 13.55 Uhr bei der Leitstelle ein. Ein Nachbar, der gerade aus dem Haus kam, hatte das Feuer im Gebäude der Käserei an der Dorfstraße entdeckt, berichtet Tobias Nadjib, Pressesprecher der Feuerwehr. Obwohl die ersten Einsatzkräfte schnell vor Ort gewesen seien und zuerst nach dem als vermisst gemeldeten allein stehenden Bewohner gesucht hatten, kamen sie zu spät.

Sie fanden den Mann leblos im Flur der Wohnung im Obergeschoss, die laut Polizeisprecher Thomas Reuter zu der Zeit schon in hellen Flammen stand. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Eine 79-jährige Frau wurde laut Reuter unverletzt aus dem Erdgeschoss gerettet.

Zur Galerie
Ein Toter bei Wohnhaus-Brand in Neudorf-Platendorf: Für einen 47-Jährigen in der Obergeschoss-Wohnung kam jede Hilfe zu spät.

Das Feuer entstand aus bislang ungeklärter Ursache in dem Teil des Gebäudes, das von der Straße abgewandt ist, so Nadjib. Die Sassenburger Wehr unter Einsatzleitung des Gemeindebrandmeisters Bernhard Ludewig zog 70 Kräfte aus Neudorf-Platendorf, Triangel, Westerbeck und Dannenbüttel zusammen. „Es ist ein relativ großer Gebäudekomplex“, so Nadjib. Zudem verbinden Nebengebäude mit Garagen das Haus mit einem Nachbarhaus. „Die Einsatzkräfte konnten schnell den Brand unter Kontrolle bringen und eine Ausbreitung verhindern.“

Spezialisten der Polizei haben noch am selben Tag die Ermittlungen aufgenommen, so Reuter. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 100.000 Euro. Die Wohnung im Obergeschoss sei völlig ausgebrannt.

rtm

Meinersen. Von Advent ist im Flüchtlingswohnheim nichts zu spüren. Wie sieht es aus am Heiligabend in diesem Haus in Meinersen, in dem 72 Menschen unterschiedlichster Herkunft und verschiedensten Glaubens unter einem Dach leben? Die AZ erkundigte sich vor Ort.

28.12.2013

Gifhorn. Wird der Gottesdienst zu Weihnachten zum Event? Kirchengemeinden im Kreis Gifhorn bauen besondere Programmpunkte ein, um attraktiv zu sein.

26.12.2013

Isenbüttel. Die St. Marienkirche ist wohl das markanteste Bauwerk in Isenbüttel. Und nun gab es das Gotteshaus gleich zwei Mal: an angestammter Stelle am Gutsplatz sowie 50 Meter weiter südlich im Schaufenster der Schreibdiele. Ein von Grund auf selbst gebautes Modell der Kirche im Maßstab 1:50 stellte Bernd Holzfuß dort aus.

26.12.2013
Anzeige