Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ein Toter bei Brand auf Campingplatz
Gifhorn Gifhorn Stadt Ein Toter bei Brand auf Campingplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 24.01.2016
Großbrand in Wilsche: Auf dem Campingplatz im Erikaseegebiet kam in der Nacht zum Sonntag ein Mensch ums Leben. Quelle: Photowerk (mf)
Anzeige

Ein Nachbar meldete um 3.20 Uhr der Rettungsleitstelle den Brand eines Wochenendhauses auf dem Campingplatz Marrone. „Obwohl die Ortsfeuerwehren aus Gamsen, Wilsche und Neubokel schnell am Brandort eintrafen, konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf ein weiteres Wochenendhaus sowie zwei benachbarte Wohnwagen nicht verhindern“, berichtet Polizeisprecher Thomas Reuter.Beim Löschen machten Feuerwehrleute die grausige Entdeckung: „Vor einem der niedergebrannten Häuser fanden sie eine Leiche, deren Identität derzeit noch nicht feststeht.“

Erst gegen 8.30 Uhr war der Brand endgültig gelöscht. Brandexperten nahmen die Ermittlungen zur Brandursache und zur Feststellung der Identität des Opfers auf. Dazu ist laut Reuter auch eine Obduktion nötig.

Beide Holzhäuser sowie einer der Wohnwagen wurden komplett zerstört, am zweiten Wohnwagen entstand erheblicher Sachschaden. Nach ersten Schätzungen beträgt die Gesamtschadenshöhe mindestens 100.000 Euro.

Für die Feuerwehr, die noch rechtzeitig den Bewohner des zweiten Hauses geweckt und damit gerettet hatte, war es ein gefährlicher Einsatz. In einem Schuppen explodierten laut Einsatzleiter Uwe Reuß zahlreiche Spraydosen, woanders sieben Gasflaschen. „Es war wirklich schwierig.“ Auch wegen der Bauweise im Gebiet. Fast wäre ein drittes Haus verloren gewesen, so Reuß. Es sei den 55 Einsatzkräften aber gelungen, einen Flächenbrand zu verhindern. Zwei Feuerwehrleute erlitten leichte Verbrennungen, einer knickte mit dem Fuß um.

rtm

Der Text wurde aktualisiert.

Gifhorn. Autofahrer in der Stadt Gifhorn fangen sich immer weniger Knöllchen ein - dafür aber die teureren. Dieser Trend geht aus dem aktuellen Verwaltungsbericht des Rathauses hervor.

25.01.2016

Gifhorn. Dass Brandstiftung die Ursache für das Feuer im alten Klinikum in Gifhorn war, steht fest. Die Polizei untersucht aber noch weiter, ob es sich um Versehen oder Absicht handelt.

22.01.2016

Gifhorn. Verbesserungen beim Bahnfahrplan Braunschweig-Gifhorn-Uelzen strebt der Großraum an - und zwar über den Ein-Stunden-Takt hinaus. Zeitgleich mit ihm sollen „deutliche Ausweitungen des Fahrplans auch in den späten Abendstunden“ eingeführt werden.

25.01.2016
Anzeige