Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ein Kinderkonzert mit ganz viel Klassik
Gifhorn Gifhorn Stadt Ein Kinderkonzert mit ganz viel Klassik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 11.04.2016
In der Stadthalle: Bei „Karneval der Tiere“ lernten die Kinder viel über klassische Instrumente. Quelle: Kiesbye
Anzeige

Moderatorin Anja Grasmeier hatte das Klassikstück in eine kindgerechte Form gebracht - zwischen den einzelnen Musikstücken erzählte sie kleine Geschichten über die einzelnen Tiere, die am großen Karneval teilnehmen, und über die Instrumente, die sie darstellen.

Sie erklärte, warum der Kontrabass („Der Großvater unter den Streichinstrumenten“) den schweren Elefanten seine tiefen Klänge leiht, malte Bilder in den Köpfen der Kinder von Schildkröten in rosa Tüllröckchen, die zu der ihnen zugedachten Can-Can-Melodie Revuetänze vorführen, und erzählte, wie als Höhepunkt des Karnevals der Schwan erscheint.

Fossile Knochen klappern mittels eines Xylophons; Streichinstrumente und Klavier nehmen tiefe, bedrohliche Klänge an, wenn sie die schwarzen Panther darstellen; Violinen krächzen als Esel und die Querflöte zwitschert fröhlich als Lerche. Schnelle, schwungvolle Klänge bei den Gorillas und Schimpansen wechselten sich ab mit hektischen und schrillen Tönen des Vogelschwarms, und der Kuckuck schrie per Klarinette.

Die Instrumente des Orchesters brachte Grasmeier dem jungen Publikum nahe, indem sie jedes vorstellte und einzeln vorspielen ließ. Immer wieder wurden die Kinder mit einbezogen, so durften sechs junge Zuschauer sogar auf die Bühne gehen und dort mit Tülltüchern flatternde Vögel darstellen.

„Wir führen das Stück alle paar Jahre mal wieder auf“, erklärte der musikalische Leiter Kießling. „Es kommt definitiv gut an, auch bei sehr jungen Kindern.“

kye

„Bei der ersten und der letzten Tour der Saison sind die meisten Radler dabei“, stellte Wolfgang Harder vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) fest.

11.04.2016

Kästorf. Leckere Torte, unterhaltsames Programm, anregende Gespräche: Die Zutaten beim Vier-Dörfer-Treffen am Sonnabend in Kästorf stimmten, und so hatten 140 Gäste einen kurzweiligen Nachmittag.

10.04.2016

Gifhorn. Zwölf Jahre die Jüngsten, 73 der Älteste: Die einmalige Chance, auf der B4 über die neue Brücke zu laufen, nutzten am Sonntag 110 Läufer. Mancher wunderte sich, wem er so alles begegnete - Radler und Spaziergänger waren unterwegs, um die Läufer anzufeuern.

10.04.2016
Anzeige