Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ein Citroën kann auch Eier kochen

Rötgesbüttel Ein Citroën kann auch Eier kochen

Rötgesbüttel . Kult-Autos auf dem Rötgesbütteler Campingplatz Glockenheide: Zum Treffen der Freunde von Citroën GA und GSA hatten Gabi Okner und Günter Busse von der Interessengemeinschaft eingeladen.

Voriger Artikel
Eine Schule schwimmt für Geld
Nächster Artikel
Turnier: Mädchen kicken wie die Profis

Schöne Karosserien: Die Freunde der französischen Kultautos Citroën GS und GSA trafen sich auf dem Campingplatz Glockenheide.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Freunde der Fahrzeuge kamen aus ganz Deutschland sowie aus Holland und Belgien. Insgesamt waren elf GS beim Treffen zu sehen, 15 GSA und 20 andere Citroën-Typen, so die Bilanz von Okner und Busse.

In den Jahren von 1970 bis 1980 sei der Citroën GA gebaut worden, das Nachfolgemodell GSA von 1979 bis 1986, erklärten sie. Das Besondere an diesen Fahrzeugen sei deren Federungssystem, welches sich aus einer hydraulischen und einer pneumatischen Federung zusammensetze. Die sehr gepflegten Oldtimer standen aufgereiht auf dem Campingplatz, die Besitzer informierten über die Fahrzeuge und deren Geschichte und fachsimpelten miteinander.

Auch praktische Hilfe durfte nicht fehlen. „Bei einem Fahrzeug aus Berlin war die Scheibe kaputt gegangen, die haben wir dann schnell bei mir zu Hause ausgewechselt“, erzählte Günter Busse.

Mit zum Programm des Citroën-Treffens gehörte die Rallye, bei der verschiedene Aufgaben erledigt werden mussten. Das war nicht einfach, die Rallye-Fahrer mussten beispielsweise ein rohes Ei hart gekocht mit zurückbringen. „Ein Team hat ein Tape um den Kühlschlauch gewickelt, daran das rohe Ei befestigt und so gekocht“, freute sich Gabi Okner über den Einfallsreichtum der Fahrer.

Im kommenden Jahr wollen die Citroën-Freunde das 25-jährige Bestehen der Interessengemeinschaft feiern. Dafür haben sich die beiden Organisatoren etwas einfallen lassen. „Wir wollen die Besitzer bitten, in der Kleidung zu kommen, die dem des Baujahres ihres Fahrzeuges entspricht“, verriet Gabi Okner.

lk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr