Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ein Café als Ort der Begegnung mit Flüchtlingen

Eröffnung im Cardenap am 16. November Ein Café als Ort der Begegnung mit Flüchtlingen

Ein Café als Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer entsteht derzeit im Cardenap im Weltladen-Gebäude (AZ berichtete). Die Eröffnung steht kurz bevor.

Voriger Artikel
Kinderfonds wollen Schulstartern helfen
Nächster Artikel
Theaterstück über Gefahren des Smartphones

Eröffnung steht bevor: Das Café für Flüchtlinge im Gifhorner Cardenap soll Mitte November an den Start gehen. Foto: Chris Niebuhr

Quelle: Chris Niebuhr

Gifhorn. Hinter dem Projekt stehen Caritas, Betreuungsverein, Diakonische Heime Kästorf, die evangelische und die katholische Kirche sowie die Gymrek-Stiftung.

Ehrenamtlicher Projektmanager ist Axel Keller. Er stellte den Fortschritt der Arbeiten gestern gemeinsam mit dem Pastoralreferenten Martin Wrasmann und dem Sozialpädagogen Tobias Zemke vor.

Durch Spenden konnten mit viel ehrenamtlicher Hilfe in den Räumen im Obergeschoss hinter dem Weltladen Umbauarbeiten gemeistert werden: Toiletten, Küche, Raumgestaltung zum Beispiel. Freies W-Lan und Internet-PC sollen noch folgen.

„Wir möchten Platz schaffen für Begegnungen von Menschen, die Schutz gesucht haben und ihnen Kommunikation mit der Heimat ermöglichen“, sagen die drei Mitinitiatoren. Zudem gehe es darum, das Thema Flucht in Veranstaltungen aufzugreifen und Beratung für Flüchtlinge und Helfer zu bieten: „Im Keller des Gebäudes werden unter anderem Caritas und Betreuungsverein aktiv“, erläutert Wrasmann.

Für den Betrieb des Cafés werden noch ehrenamtliche Helfer benötigt, aber auch für Projekte wie den Aufbau einer Internetseite. Zudem sind Spenden jeglicher Art willkommen.

Das Café soll ab 16. November zunächst täglich von 15 bis 18 Uhr sowie mittwochs und sonnabends zusätzlich von 10 bis 13 Uhr geöffnet sein. Interessierte Helfer melden sich unter Tel. 0171-8746308 oder per E-Mail unter a.r.keller@oulook.de.

 cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr