Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Eimerfestspiele: Feuerwehr Triangel holt Sieg

Gifhorn-Kästorf Eimerfestspiele: Feuerwehr Triangel holt Sieg

Kästorf . Jeder Handgriff musste sitzen und der Löschangriff in möglichst kurzer Zeit absolviert werden: 20 Feuerwehrgruppen aus den Kreisen Gifhorn und Peine sowie aus Wolfsburg kämpften am Samstag bei den Kästorf Open um den Sieg.

Voriger Artikel
Gemeinderat: Schnelles Internet soll kommen
Nächster Artikel
Treffen unter Freunden: 1500 Gäste beim Jungschützenball

Wettkampf der Feuerwehren: 20 Gruppen traten am Samstag bei den Kästorf Open an - der Sieg ging an die Brandschützer aus Triangel.

Quelle: Sebastian Preuß

Am Ende hatten die Brandschützer aus Triangel die Nase vorn. Ein Kuriosum gab es bei der Roten Laterne, dem Pokal für den Letzten.

Die Kästorf Open sind alljährlich der Auftakt zum Grand Slam der Feuerwehren, zu dem außerdem die Wettbewerbe in Stüde und Isenbüttel gehören. Nur wer immer vorne dabei ist, hat Chancen auf den Gesamtsieg.

Aufgabe für die knapp 200 Brandschützer war es am Samstag, einen dreiteiligen Löschangriff zu bewältigen - möglichst schnell und mit möglichst wenig Fehlern. „Es sind viele starke Teams dabei. Der Wettkampf läuft auf hohem Niveau“, berichtete Jörn Weusthoff, Pressewart der Feuerwehr Kästorf. Die kümmerte sich gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr und den Kästorfer Freunden um einen reibungslosen Ablauf und die Verpflegung.

Nach einem spannenden Wettkampf setzte sich schließlich die Feuerwehr aus Triangel an die Spitze. Zweiter wurde Wahrenholz, auf dem dritten Platz landete die Gruppe Eickenrode II (Kreis Peine). Die Rote Laterne ging an die Knesebecker Feuerwehr. Die hatte den Pokal vor einigen Jahren selbst gebastelt, damit auch der Letzte nicht leer ausgeht - jetzt dürfen die Knesebecker Brandschützer ihn wieder mitnehmen.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr