Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ehrung für Sportskanonen und stille Stars
Gifhorn Gifhorn Stadt Ehrung für Sportskanonen und stille Stars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 18.03.2014
Gifhorn bewegt sich: Verdiente Mitglieder der Gifhorner Vereine – darunter auch Heinz Dieter „Pepe“ Ebeling (kl. Bild Mitte) – wurden gestern geehrt. Quelle: Photowerk
Anzeige

Die Vorschläge - die elfköpfige Jury wählte die sieben Sieger aus 19 Nominierungen aus - kamen aus den Reihen der Vereine. Sportskanonen und stille Stars: Bürgermeister Matthias Nerlich und Moderator Karsten Hoffmann fanden bei der Begrüßung anerkennende Worte für das Ehrenamt in der „Sportstadt Gifhorn“.

Für die Jury würdigten Armin Schellin, Karsten Traut, Matthias Kleinschmidt, Thomas Fast, Andreas Otto und Gifhorns Verwaltungschef die Leistungen der Sieger.

Kicker-Funktionär Heinz Dieter „Pepe“ Ebeling (besonderes Engagement für den Fußball und dessen Nachwuchsförderung) wurde bereits am Nachmittag im Klinikum beglückwünscht.

Werner Drewitz (MTV Gifhorn) überzeugte die Jury mit seinem Engagement für die Jugendarbeit und die Sportanlage Flutmulde.

Anglersportverein-Hüttenwart Walter Eggers, der sich mit viel Herzblut um die ASV-Anlage kümmert und sich auch für Kinder-Ferienangebote engagiert, gehörte auch zu den Geehrten.

Ein Leben für die Damengymnastik: Übungsleiterin Ute Lehner vom SSV Kästorf überzeugte mit ihrem langjährigen und sportlichen Einsatz.

Weitere Sieger: USK-Zahlmeister und Biathlon-Sportler Peter Kostrewa, Gesa Waletzky, Freizeitwartin der Pferdefreunde St. Georg aus Winkel, und die SV-Breitensportler, ohne deren Unterstützung das Minikicker-Turnier und der Gifhorner Volkswandertag nicht laufen würden.

Ein dickes Lob zollte Nerlich Verwaltungsmitarbeiter Lutz Hesse: Er hatte die tolle Veranstaltung vorbereitet. Ein Dank ging auch an die Sponsoren, die tolle Preise gestiftet haben.

ust

Parsau. Einen Moment denkt er nach, dann antwortet Siegfried H. Neumeier auf die Frage nach dem Wichtigsten seiner 14 Jahre als Pastor in Parsau: „Die Beziehungen zu den Menschen.“ Die nehme er auch mit, wenn er am 1. Juli seine neue Stelle in Flechtorf und Beienrode antritt.

18.03.2014

Meine. Rundfunkbeiträge für Kindergärten zahlen? Dagegen klagt die Verwaltung der Gemeinde Meine. Verhandelt wird am 28. März um 10 Uhr öffentlich vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig.

21.03.2014

Wesendorf. Nur ein Punkt stand am Montag auf der Tagesordnung des Seniorenausschusses der Gemeinde: Die Kenntnisnahme des Konzeptes zur Aufstellung von Outdoor-Fitnessgeräten für Senioren (AZ berichtete). Dennoch entwickelte sich daraus eine heftige Diskussion.

18.03.2014
Anzeige