Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt EM-Halbfinale: Für Gifhorner Promis ist die deutsche Elf der Favorit
Gifhorn Gifhorn Stadt EM-Halbfinale: Für Gifhorner Promis ist die deutsche Elf der Favorit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.07.2016
Public Vierwing in Gifhorn: Heute steht die deutsche Elf im Halbfinale gegen Frankreich. Hunderte Fans werden auf dem Marktplatz erwartet. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Der Pastoralreferent, der mit der St. Altfrid-Gemeinde in den 90-er Jahren dreimal Deutscher Meister der katholischen Kirchengemeinden wurde, tippt ein 2:1 für Frankreich.

Damit steht er unter den Gifhorner Promis in der AZ-Umfrage allein. Bürgermeister Matthias Nerlich - „Ich erwarte auf jeden Fall ein anderes Spiel als gegen Italien“ - sieht dieses Ergebnis am Ende für Deutschland stehen. Das tippt auch Erste Kreisrätin Evelin Wißmann. „Die Franzosen sind schon gut, und wir haben Verletzungsprobleme. Aber ich glaube, dass die Jungen es reißen werden.“ Wie beim Elfmeterschießen.

Auch Inteva-Chefin Nicole Wolf tippt 2:1. Aber: „Eigentlich bin ich unsicher, ich hoffe es eher.“ Deutlicher vorn sieht Event-Managerin Michaela Lippe von der City-Gemeinschaft die deutsche Elf mit 2:0. „Unser Manuel lässt ja eh keinen durch.“ Polizeisprecher Thomas Reuter tippt 1:0 für die Löw-Elf. Seit 1972 habe die deutsche Elf stets gesiegt, wenn sie auf den Gastgeber stieß. „Diese Serie muss ja jetzt nicht reißen.“

rtm

Gifhorn. Ferienzeit - Baustellenzeit: Die Stadt Gifhorn nutzt die verkehrsärmeren sechs Wochen an mehreren Stellen für Straßenbauarbeiten.

09.07.2016

Neudorf-Platendorf. Jetzt ist es quasi amtlich: Mit weniger als der Welt gibt sich der Weyhäuser Tüftler Otto Troppmann nicht zufrieden - auch wenn es nur die Welt in Form eines Globusses von zwei Metern Durchmesser ist, der in seinem Garten steht.

09.07.2016

Gifhorn. Alarm für das Gifhorner Wasserwerk am Mittwochnachmittag in der Fußgängerzone: Plötzlich stand die Einmündung Steinweg/Bodemannstraße unter Wasser.

06.07.2016
Anzeige