Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
E-Motoren-Aus: IG Metall kritisiert Conti

Gifhorn E-Motoren-Aus: IG Metall kritisiert Conti

Gifhorn. Die Ankündigung von Conti-Vorstand Frank Jourdan, die Elektromotoren-Fertigung im Werk Gifhorn Ende 2016 einzustellen, wird von der IG Metall scharf kritisiert. „Das ist ein Schritt zurück in die Steinzeit“, sagt Lothar Ewald.

Voriger Artikel
Schützenfest beginnt mit Preußens Gloria
Nächster Artikel
Containerbrände: Bewährung für 21-Jährigen

Aus für E-Motoren-Produktion bei Conti: Die IG Metall kritisiert die Unternehmensleitung scharf.

Der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Wolfsburg ist auch für das Gifhorner Conti-Teves-Werk zuständig..

„Ich war geschockt über diese Nachricht“, ist Ewald verärgert. „Die E-Mobilität wird kommen“, verweist er auf die am Dienstag beendete Konferenz zum Thema Elektromobilität, in der die Kanzlerin eine weitergehende Förderung von E-Autos noch 2015 in Aussicht gestellt habe. Vor diesem Hintergrund sei es nicht nachvollziehbar, dass der Conti-Vorstand dem Gifhorner Werk diesen Auftrag entziehe. „Sich von diesem Zukunftsprojekt zu verabschieden, ist falsch“, so Ewald. „Man braucht auf diesem Sektor einen etwas längeren Atem, um erfolgreich zu sein“, so der 2. IGM-Bevollmächtigte.

Die IG Metall werde zudem weiter darum kämpfen, dass Conti-Teves jährlich 30 junge Menschen ausbilde und diese auch übernehme: „Ohne Nachwuchs keine Zukunft.“

Mit einem Aktionstag in der Gifhorner Fußgängerzone will die IG Metall ihren Forderung Nachdruck verleihen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorn / Hannover
Stellenabbau: Conti stellt die E-Motoren-Fertigung in Gifhorn zum Jahresende 2016 ein.

Der Continental-Konzern verabschiedet sich aus der Fertigung kompletter Motoren für Elektroautos. Der bislang einzige Auftrag des für die Technologie verantwortlichen Werks in Gifhorn laufe Ende 2016 aus, sagte Conti-Vorstand Frank Jourdan.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr