Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „E-Mobilität beginnt auf dem Land“
Gifhorn Gifhorn Stadt „E-Mobilität beginnt auf dem Land“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 03.11.2017
Thema E-Mobiliät: Professor Sven Strube informierte am Freitag darüber im Verkehrsausschuss des Landkreises.  Quelle: dpa
Gifhorn

 Auch im Landkreis Gifhorn würden Autofahrer ihren Wagen durchschnittlich nur eine Stunde am Tag bewegen. „23 weitere Stunden sind Standzeit“, so Strube. Hauptstandort sei vor der eigenen Haustür oder am Arbeitsplatz. Hier würde zukünftig der Hauptladevorgang von E-Fahrzeugen – 18.500 wurden bisher in 2017 zugelassen – stattfinden. Die Lade-Infrastruktur im öffentliche Raum werde überschätzt. Derzeit rechne sich ein E-Auto bei regelmäßigen Fahrtstrecken zwischen 50 und 150 Kilometer täglich – Zahlen, die Post-, Kurier- und auch Pflegedienste erreichten, so Strube.

„Schnell-Ladestationen gehören an Autobahnen – beispielsweise auf den Autohof an der A 2 bei Watenbüttel“, so der Fachmann. Berechtigungen gebe es auch entlang der B 4 und B 248 – an Restaurants und Tankstellen. Durch normale Ladestationen könnten Otter-Zentrum, Mühlenmuseum und Tankumsee ihre Attraktivität als überregionale Ziele steigern. 95 Prozent aller Ladevorgänge seien mit niedriger Leistung möglich. Vor der Sitzung hatte Taxi-Unternehmer Fabian Hoffmann die Politik um Hilfe gebeten. Er wolle seine Flotte auf E-Autos umstellen. Darum seien Ladestationen am Bahnhof Gifhorn-Stadt nötig.

Von Uwe Stadtlich

Ein musikalisches Highlight gibt es am kommenden Dienstag in der Gifhorner Stadthalle: Das Heeresmusikkorps Hannover gastiert wieder in Gifhorn und setzt sich für den guten Zweck ein. Am 7. November spielt es ab 19.30 Uhr zugunsten der Aktion Helfen vor Ort im Theatersaal der Gifhorner Stadthalle.

03.11.2017

Ab sofort sind die neuen Urlaubsprospekte für die Südheide Gifhorn erhältlich. Das Urlaubsmagazin und der Gruppenplaner liegen nun in den 2018er-Auflagen vor.

03.11.2017
Gifhorn Stadt Mitmach-Aktionen auch auf dem Marktplatz - Gifhorn: Weihnachtsmarkt wird bunt

So einen Weihnachtsmarkt hat’s in der Innenstadt bisher noch nicht gegeben: Unter der Regie der Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Gifhorn GmbH (WiSta) dürfen sich kleine und große Besucher erstmals auf einen belebten Marktplatz mit Mitmach-Aktionen und Eisbahn-Spaß freuen. Highlight werden jedoch weihnachtlich illuminierte Häuser und Bäume in der City sein. Lichtexperten aus Garbsen wurden mit diesem Projekt beauftragt.

05.11.2017