Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt E-Mobilität: Am Gifhorner Schloss Strom zapfen
Gifhorn Gifhorn Stadt E-Mobilität: Am Gifhorner Schloss Strom zapfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 03.08.2016
Kostenlos Strom tanken: Das können Radler und Autofahrer jetzt auf dem Gifhorner Schlosshof. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Sechs Pedelec-Akkupacks passen gleichzeitig in die drei Fächer der Ladesäule am neuen Fahrradständer auf dem Schlosshof nahe der Zufahrt. Die Fächer mit den Schuko-Steckdosen für die Ladegeräte sind wie Garderoben-Schließfächer mit einem Euro-Münzen-Pfandsystem konstruiert. Keine Ladesäule von der Stange, sagt Rainer van der Huir, Referent für neue Technologien bei der LSW: „Unsere Auszubildenden haben sie gebaut.“ Es ist die erste Ladesäule dieser Art im Kreis Gifhorn überhaupt.

Die Ladesäule ein paar Meter weiter für die Autos ist dagegen die zehnte, die die LSW im Kreis aufgestellt hat, so Prokurist Sven-Erik Timm. Dort können zwei Autos wahlweise über den gängigen Typ-2-Stecker oder eine Schuko-Steckdose angestöpselt werden. Allerdings handele es sich dabei nicht um eine Schnellladesäule.

Landrat Dr. Andreas Ebel: „Wir wollen gute Rahmenbedingungen für zukunftsfähige Mobilität schaffen - und fangen gleich bei uns vor der Haustür an.“

rtm

Tempolimits und Standorte von Ortsschildern: Der LK Gifhorn sollte bei der Verkehrssicherheit auf Stimmen vor Ort hören und nicht alles mit rechtlichen Begründungen ablehnen. Mit einem 51 Beispiele anführenden Antrag der Kreistagsfraktion Grüne-Piraten-Linke befasst sich der Verkehrsausschuss.

03.08.2016

Calberlah. Die Gastgeber können weiter vom Gewinn des Kühl-Cups träumen: Der Fußball-Landesligist SV Calberlah setzte sich gestern in der Gruppe 2 ohne Gegentor durch und erreichte so das Halbfinale. Auf den Plätzen landeten die Bezirksligisten TSV Ehmen und SV Gifhorn.

03.08.2016

Gifhorn. Wenn die Otto-Hahn-Gymnasiasten morgen in ihre Schule zurück kehren, werden sie sie nicht wieder erkennen. Der neue Ganztagsbereich mit Mensa und umgestalteter Pausenhalle ist fertig, teilte der Landkreis auf AZ-Nachfrage mit. Die Handwerker haben in den Sommerferien richtig rangeklotzt.

05.08.2016
Anzeige