Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Durchschnittliche Kartoffelernte im Landkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Durchschnittliche Kartoffelernte im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.10.2016
Kartoffelernte im Kreis Gifhorn: Der Ertrag war in diesem Jahr eher durchschnittlich. Quelle: Sebastian Preuß (Archiv)
Anzeige

„Das Vorjahr war in Sachen Kartoffeln wirklich mies, in diesem Jahr gibt‘s bei den Speisekartoffeln eine durchschnittliche bis gute Ernte“, zieht Landvolk-Geschäftsführer Klaus-Dieter Böse eine vorläufige Bilanz. Derzeit würden im Landkreis auf 7500 Hektar Kartoffeln angebaut. „2000 Hektar davon sind Speisekartoffeln“, sagt er. Die Kartoffelernte sei inzwischen so gut wie gelaufen. „Restmengen von etwa zehn Prozent sind noch im Boden“, sagt Böse.

Mehr als 250 Vertragslandwirte liefern ihre Industrie- und Stärke-Kartoffel in das Wittinger Werk von Emslandfood, wo jährlich 35.000 Tonnen Kartoffel-Granulat aus 155.000 Tonnen Rohmaterial gewonnen werden. „Auch wir sehen eine durchschnittliche bis gute Ernte“, so Sebastian Riekert, Leiter Rohstoffeinkauf. Der Stärkegehalt der angelieferten Kartoffeln sei um ein Prozent höher als im Vorjahr. „Die Top-Ernte blieb jedoch aus - dafür war‘s im August einfach zu heiß.“ Frühe Sorten hätten einen guten Ertrag gebracht, späte Sorten hätten durch die hohen Temperaturen ihren Ertrag nicht voll ausschöpfen können.

„Wir sind zufrieden“, sagt Jürgen Kuhls, der gemeinsam mit seinem Bruder Henning rund um Neubokel auf einer Fläche von mehr als 65 Hektar Kartoffeln anbaut. Das Ernteergebnis habe bei 40 bis 60 Tonnen pro Hektar gelegen. „Das ist sortenabhängig“, so Kuhls. Festkochend, aromatisch und schmackhaft: Kuhls weiß, dass auf seinem Hof Bellana auch 2016 die beliebteste Sorte ist.

ust

Gifhorn. Es rollt richtig gut an: Das Projekt Disco-Taxi wurde Anfang August neu belebt (AZ berichtete). Seitdem nutzten laut Fabian Hoffmann vom beteiligten Taxiunternehmen Hoffmann allein aus dem Gifhorner Stadtgebiet 300 Jugendliche dieses Angebot, um sicher Discos in Celle, Wolfsburg oder Braunschweig zu erreichen. Neu dabei ist Hoffmann zufolge jetzt, dass auch die Helmstedter Disco E-Lution kooperiert.

22.10.2016

Gifhorn. Die Integration von Flüchtlingen ist eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben: Das sieht auch der Gifhorner Kreistag so. Einstimmig gab‘s am Dienstag in der letzten Sitzung der Wahlperiode grünes Licht für einen SPD-Antrag zur Einrichtung eines so genannten Integrationsstützpunktes im Kreishaus II.

22.10.2016

Der Kreis setzt in Sachen Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) auf internkommunale Zusammenarbeit - und dafür benötigen die EDV-Spezialisten mehr Platz. Die ehemalige Außenstelle der BBS I am Calberlaher Damm 15 soll als EDV-Stelle hergerichtet werden.

19.10.2016
Anzeige