Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Dummy im Abrisshaus: Ortswehr probt Ernstfall

Gifhorn Dummy im Abrisshaus: Ortswehr probt Ernstfall

Dichter Rauch, Flammen und eine verletzte Person im Obergeschoss eines brennenden Hauses: Übungslage für die Einsatzkräfte der Gifhorner Ortsfeuerwehr, die gestern Abend kurz nach 20 Uhr an der Lüneburger Straße den Ernstfall probten.

Voriger Artikel
Unfall bei Rennen: Polizei ermittelt
Nächster Artikel
Dannenbütteler Weg: Jedes fünfte Auto fährt zu schnell

Für den Ernstfall geprobt: Gifhorns Ortsfeuerwehr übte gestern Abend in einem Abriss-Gebäude an der Lüneburger Straße.

Quelle: Michael Uhmeyer

„Das Gebäude, das demnächst abgerissen werden soll, wurde uns von Bauunternehmer Heiko Mennenga für unsere Übung zur Verfügung gestellt“, sagt Gruppenführer Dennis Misselhorn.

Gemeinsam mit Andre Junge hat er das „Manöver“ ausgearbeitet und vorbereitet. Mit einer Rauchmaschine wurde das Haus verqualmt. Der Auftrag für zwei Trupps unter Atemschutz: einen im Obergeschoss abgelegten Dummy zu finden und nach draußen zu bringen.

„Zudem konnte im Haus das Aufbrechen von Türen geübt werden“, erklärt Misselhorn.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr