Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„Dufte Truppe“ spendiert Geld

AZ-Initiative "Helfen vor Ort" „Dufte Truppe“ spendiert Geld

„Eine dufte Truppe“, so ließe sich die Nachbarschaft in der Elbinger und Königsberger Straße beschreiben. Seit mehr als zehn Jahren engagieren sich rund 20 Bewohner beim Straßenflohmarkt für die AZ-Aktion „Helfen vor Ort“. In diesem Jahr sind 803,50 Euro zusammengekommen.

Voriger Artikel
Raketeneinschlag: Warten auf Gutachten
Nächster Artikel
Tankstellenraub: Räuber erpresst Bargeld

Hilfe aus Elbinger Straße: Helfen vor Ort profitiert.

Quelle: Cagla Canidar

Der Löwenanteil entstammt einer Tombola: „Beim Flohmarkt im August haben wir rund 450 Rubbellose verkauft“, erklärt Bernd Riechers. Die Preise dafür stellten Firmen. Eine weitere Einnahmequelle: Kuchenspenden von Bewohnern der Südstadt, die sich mit einem Flohmarktstand beteiligen wollten.

„Kuchen und Bratwürste wurden ebenfalls für den guten Zweck verkauft“, so Riechers. „Mit mehr als 30 Ständen war der Flohmarkt noch größer“, erinnerte Helmut Sprengel. Obwohl seit einigen Jahren nicht mehr in der Elbinger Straße wohnhaft, bleibt er seinen Nachbarn verbunden und lädt zum Weihnachtsgrillen samt Übergabe des Spendenschecks ein.

„Es ist ein gutes Gefühl, das Geld an die AZ-Aktion Helfen vor Ort zu übergeben. Da sind wir sicher, dass es an die richtige Stelle kommt“, sagte Christel Zänker.

ha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr