Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Dreister Autofahrer: Radler umgefahren und geflüchtet

Gifhorn Dreister Autofahrer: Radler umgefahren und geflüchtet

Die Polizei sucht Zeugen zu einem dreisten Autofahrer, der am vergangenen Mittwoch in Gifhorn einen Radfahrer angefahren und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt hat.

Voriger Artikel
Andreas Föhr: Schöpfer eines Buches hautnah
Nächster Artikel
Kampf für lebenswerte Zukunft der kommenden Generationen

Gegen 20 Uhr radelte ein 46-jähriger Gifhorner auf dem Fahrradweg längs der Braunschweiger Straße in Richtung Innenstadt. Als er mit seinem Zweirad die Bergstraße überquerte, wurde er von einem Autofahrer übersehen, der von der Braunschweiger Straße nach rechts in die Bergstraße abbog. Bei dem Zusammenstoß stürzte der 46-jährige zu Boden und zog sich hierbei Arm- und Beinverletzungen zu. Er musste anschließend im Gifhorner Klinikum behandelt werden.

Der Autofahrer hielt kurz an, setzte dann aber seine Fahrt in Richtung Calberlaher Damm fort.

Der 46-Jährige sprach zwar von mehreren Unfallzeugen, versäumte es aber, sich deren Personalien zu notieren. Er selbst konnte lediglich mitteilen, dass der Pkw des Verursachers ein Kleinwagen mit Celler Kennzeichen war.

Mögliche Zeugen, die weiter gehende Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800, in Verbindung zu setzen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr