Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Dreiste Betrüger ergaunern 68.000 Euro
Gifhorn Gifhorn Stadt Dreiste Betrüger ergaunern 68.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 11.11.2015
Fiese Betrugsmasche: Ein Gifhorner wurde per Telefon um 68.000 Euro erleichtert. Quelle: Archiv
Anzeige

Unter verschiedenen Legenden versuchen die Anrufer, die  „glücklichen“ Gewinner zu Vorauszahlungen zu bewegen, damit diesen ihr vermeintlicher Gewinn ausgezahlt werden kann. Die Vorauszahlungen seien für Transportkosten, Sicherheitsleistungen, Mehrwertsteuer oder Gebühren zu überweisen. Dafür winke dann ein großer Gewinn, der deutlich höher ausfalle als die zu zahlenden Gebühren.

Für diese Vorauszahlungen werden den Geschädigten von den Betrügern diverse Zahlungsmöglichkeiten offeriert, beispielsweise AMAZON- oder andere zu kaufende Versandhausgutscheine oder Auslandsüberweisungen, z.B. per Western Union.

Ein besonders schwerwiegender Fall kam kürzlich bei der Polizei zur Anzeige: Ein 58-jähriger Gifhorner hatte von August bis November dieses Jahres 16 Überweisungen in Höhe von insgesamt 68.000 Euro an die Betrüger getätigt. Letztere hatten sich nach dem jeweils erfolgten Geldeingang immer wieder bei dem 58-jährigen gemeldet und ihm mitgeteilt, aufgrund von Zahlendrehern oder ähnlichen Fehlern sei die Überweisung noch nicht erfolgt und müsse wiederholt werden.

Die Polizei rät dringend dazu, niemals Vorauszahlungen für angebliche Gewinne zu leisten, da es sich hierbei in nahezu jedem Fall um Betrügereien handelt. Im Zweifelsfall solle die Polizei eingeschaltet werden, die mit Rat und Tat zur Seite steht.

ots

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Dienstag vom frei zugänglichen Gelände des Autohauses B.T. Automobile an der Celler Straße in Gifhorn einen zum Verkauf stehenden, nicht zugelassenen Renault Master Kastentransporter im Wert von 12.000 Euro.

11.11.2015

Gifhorn. Mit ihren Märchen wurden die Gebrüder-Grimm weltbekannt. Eine Grimm-Ausstellung gibt‘s derzeit in Gifhorns Kreisvolkshochschule zu sehen. Kinder der Gebrüder-Grimm-Schule und einer Klasse der Aller-Schule haben sich daran beteiligt.

11.11.2015

Erneut schlugen Wohnungseinbrecher am Dienstag im Landkreis Gifhorn zu. Aus Einfamilienhäusern in Westerbeck, Osloß und Meine erbeuteten sie vorwiegend Bargeld und Schmuck.

11.11.2015
Anzeige