Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Drei Tage kein Telefon
Gifhorn Gifhorn Stadt Drei Tage kein Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.11.2013
Dieser Anschluss ist tot: In Weißes Moor hat ein Wasserschaden in einem Leitungskabel Teile des Telefonnetzes lahmgelegt. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Seit Dienstag ist in Teilen des Ortes das Festnetz ausgefallen. Spätestens im Laufe des heutigen Vormittags soll die Störung laut Telekom aber behoben sein.

Die Telekom hat auf AZ-Anfrage bestätigt, dass es eine Störung gibt. Einwohner von Weißes Moor hatten sich per Handy gemeldet und unter anderem kritisiert, dass sie die von der Telekom getroffene Aussage zur Dauer der Störung für nicht zufrieden stellend hielten. Von Freitag sei die Rede gewesen - damit vier Tage kein Festnetz, was zu lange sei, da die Kunden ja trotzdem zahlen müssten.

„Leider ist die Störung im Bereich der Siedlung Weißes Moor noch nicht endgültig behoben. Wir arbeiten mit Hochdruck daran“, hieß es gestern dazu von einem Pressesprecher des Unternehmens.

Ursache, so die Telekom, sei ein Wasserschaden an einem Leitungskabel, das auf einer Länge von mehr als 30 Metern ausgetauscht werden müsse. „Wir bitten für die vorübergehenden Serviceeinschränkungen um Verständnis“, so der Pressesprecher weiter.

Kurz darauf legte die Telekom nach und nannte auch einen Zeitpunkt für den Abschluss der Arbeiten. „Wenn keine unvorhersehbaren Schwierigkeiten auftreten, können die Instandsetzungsarbeiten am Donnerstag noch abgeschlossen werden, spätestens aber am Freitag im Laufe des Vormittags“.

Generell gibt es die Möglichkeit, bei der Telekom für die Ausfalltage eine Gutschrift auf den Rechnungsbetrag zu beantragen - die Telekom wird hier aber im Normalfall nicht automatisch tätig. Ob eine Gutschrift erstellt wird, hängt vom jeweiligen Vertrag ab.

ba

Grußendorf. Das Ergebnis der Verkehrsschau, die kürzlich in der Sassenburg stattfand (AZ berichtete) sorgte auch in Grußendorf für viel Unmut.

14.11.2013

Zoff unter Gifhorner Bestattungsunternehmen: Es geht um einen Eintrag in den Gelben Seiten 2013. Dort wirbt ein Bestatter offenbar mit dem Namen seines Mitbewerbers. Das beschäftigt jetzt Juristen.

17.11.2013

Isenbüttel. Werden die zwei Kita-Gruppen aus der DRK-Kita Am Wendehof in Isenbüttel nächsten Sommer in leer stehende Schulräume ziehen, um Platz für zwei Krippengruppen zu machen? Die Eltern sind dagegen, wie sie gestern Abend im Jugend- und Sozialausschuss der Samtgemeinde in der Einwohnerfragestunde deutlich machten.

14.11.2013
Anzeige