Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Drei Bahnhöfe im Millionen-Programm
Gifhorn Gifhorn Stadt Drei Bahnhöfe im Millionen-Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 08.12.2014
Gifhorner Bahnhof: Erst wird kurzfristig ausgebessert für die neuen Züge ab 14. Dezember, langfristig sind umfangreiche Erneuerungen geplant. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Noch in diesem Jahr will der Großraum Braunschweig seinerseits für 600.000 Euro Bahnsteige fit machen für die ab 14. Dezember fahrenden Erixx-Züge.

Damit Rollstuhlfahrer, Radler und Mütter mit Kinderwagen besser - oder überhaupt - einsteigen können: In Gifhorn (Süd) soll der Bahnsteig für die Gleise 3 und 5 auf eine Höhe von 76 Zentimeter angehoben und der Aufzug angepasst werden (Kostenschätzung: 1,51 Millionen Euro), Gifhorn-Stadt soll zwei neue Seitenbahnsteige bekommen (1,81 Millionen Euro), für Wittingen sind zwei Bahnsteig-Kanten vorgesehen (2,48 Millionen Euro), zählt SPD-Landtagsabgeordneter und Generalsekretär Detlef Tanke auf, was bei „Niedersachsen ist am Zug III“ geplant ist. Wann die Bauarbeiter am Zug sind, konnte eine Bahnsprecherin noch nicht sagen: „Die Bauplanungen für die einzelnen Bahnhöfe laufen derzeit an“ - zumindest für das bis 2025 ausgelegte Programm.

Der Großraum Braunschweig hat dagegen ein eigenes kurzfristiges gestartet. Das ist nötig, damit die Fahrgäste ab 14. Dezember in die neuen Erixx-Dieseltriebwagen sicher einsteigen können, die dann zwischen Braunschweig, Gifhorn und Uelzen fahren. Im Auftrag des Zweckverbands erhöht die Bahn bis dahin sechs Bahnsteige im Kreis (Rötgesbüttel, Gifhorn, Gifhorn-Stadt, Neudorf-Platendorf, Wahrenholz und Knesebeck) mit Mineral- und Asphaltgemisch auf eine Regelhöhe von 38 Zentimetern über der Schienenoberkante.

rtm

Gifhorn. 380 kleine Teilnehmer aus 78 von 88 Kindergärten im Landkreis: Das lokale Netzwerk Kleine Forscher ist das erfolgreichste aller 33 Netzwerke in Niedersachsen. Und es wächst weiter.

05.12.2014

Bislang unbekannte Einbrecher suchten am Donnerstag ein Einfamilienhaus in Neubokel heim.

05.12.2014

Vier Stunden wurde gestern im Schloss beraten und diskutiert, dann standen die Eckdaten für den Kreis-Haushaltsplanentwurf 2015 fest.

04.12.2014
Anzeige