Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Dreckige Tricks sind absolut verpönt

Neubokel Dreckige Tricks sind absolut verpönt

Das war eine echt dreckige Angelegenheit: Auf einer gefluteten Pferdewiese kämpften am Sonnabend 14 Mannschaften um den Sieg – und gegen den Schlamm – bei der Gifhorner Schlammball-Meisterschaft der Neubokeler Jungs.

Voriger Artikel
Kompost-Halle brennt aus: 300.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Flugtage in Wilsche locken viele Besucher an

Keine Angst vor dem Dreck: Beim Schlammball in Neubokel ging es Sonnabend mächtig zur Sache.

Quelle: Chris Niebuhr

Die Spielfläche war mächtig aufgeweicht, der Boden tief. Die Feuerwehr hatte das Feld zuvor extra ordentlich gewässert, ließ zwischendurch noch Wasser nachlaufen. Die Schlammballer wühlten sich durch den Morast, immer darauf bedacht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.
Denn beim Schlammball der Neubokeler Jungs ist es wie beim Fußball, „nur dreckiger“, sagte Sprecher Jan Steffenhagen. Pro Team traten sechs Spieler an, allesamt ohne Angst vor Dreck und voller Spielfreude. Zehn Minuten dauerten die Partien. Gespielt wurde barfuß, mit Schlamm zu werfen, war verboten.
Denn dreckige Tricks sind beim Schlammball verpönt. Es gilt Fairplay. Der Matsch in der Neubokeler Schlamm-Arena war schließlich schon Herausforderung genug. Die Kicker rutschten auch schon mal aus, schnell waren sie mit braunen Flecken übersät. Das Gelände hatte die Familie Genz zur Verfügung gestellt.
Für die Zuschauer war bei dem Spektakel auch gesorgt. Es gab Speisen und Getränke. Allerdings war meist ihre ganze Aufmerksamkeit gefordert, um ja keinen Kontakt der Spieler mit dem Schlamm zu verpassen. Denn das war einfach zu lustig.
Die Gifhorner Schlammball-Meisterschaft holte schließlich Zenit St. Hillerse vor Jack and Friends und TuS Härke.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr