Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Dragenkreuzung 2017: Neue Ampeln, neue Fahrbahn
Gifhorn Gifhorn Stadt Dragenkreuzung 2017: Neue Ampeln, neue Fahrbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 18.12.2016
Das Dauerchaos soll bald der Vergangenheit angehören: 2017 sollen die Signalanlagen der Schranke an der Dragenkreuzung sowie die Fahrbahn erneuert werden. Quelle: Uhmeyer (Archiv)
Gifhorn / Sassenburg

Ampelmasten aufstellen, Steuerungstechnik installieren, Fahrbahn asphaltieren: „Wir brauchen eine Vollsperrung“, sagt Henning Schwägermann von der Landesbehörde in Wolfenbüttel. Dabei soll der Verkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt werden - auf B188 und K114 eine knifflige Aufgabe.

„Wir würden gern in den Sommerferien arbeiten“, sagt Schwägermann. Das wollen erfahrungsgemäß alle Straßenbauer für möglichst viele Projekte. Zum Beispiel der Landkreis Gifhorn für die Erneuerungen just der K114. Deshalb könnte es auch erst in den Herbstferien etwas mit der Dragenkreuzung werden. „Auf jeden Fall müssen wir es in den Ferien machen.“

Die Terminplanung hängt laut Schwägermann auch mit der Bahn zusammen - und dem Eisenbahnbundesamt, das das gemeinsame Bauprojekt prüfen müsse. DB und Landesbehörde müssen zusammen arbeiten, auch wenn die Kreuzung und der Bahnübergang künftig mit jeweils eigenen Anlagen ausgestattet werden, die lediglich in der Steuerung miteinander „korrespondieren“. Die alte ist eine gemeinsame Signalanlage, eine sogenannte Büstra-Anlage.

Dem freien Rechtsabbiegen in drei Richtungen - von der K114 auf die B188 nach Dannenbüttel, von der B188 auf die K114 nach Isenbüttel und von der B188 nach Triangel - wird die neue Ampel ein Ende bereiten.

Vor allem beim Rechtsabbiegen von der K114 auf die B188 habe es viele Unfälle gegeben, so Schwägermann. Diese Fahrspuren werden künftig auch mit Signalen geregelt. Das sei inzwischen Vorschrift.

rtm

Gifhorn Stadt Aktion im Gifhorner Kavalierhaus - Weihnachtszauber: Alles rund um Griechenland

Alles drehte sich am Wochenende um Griechenland im Gifhorner Kavalierhaus. Beim vom Kulturverein organisierten Weihnachtszauber ging es in diesem Jahr um das Land im Mittelmeerraum. Der Kulturverein hatte dazu gemeinsam mit der Gifhorner griechischen Gemeinde ein buntes Programm kreiert.

18.12.2016

Ein beschädigter Strommast hat am Samstag das Netz in mehreren Orten in den Samtgemeinden Meinersen und Papenteich lahm gelegt. Nach rund anderthalb Stunden war das Problem laut Birgit Wiechert von der LSW wieder weitgehend behoben.

18.12.2016

Am frühen Samstagabend brachen bislang unbekannte Täter in ein Reihenendhaus in der Ackerstraße in Gifhorn ein. Die Täter durchsuchten das komplette Haus nach Wertgegenständen und flüchteten anschließend unerkannt. Die Polizei hofft auf Zeugen.

18.12.2016