Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Doppelsieg für die SPD, Verluste für CDU, Grüne und die FDP

Landtagswahl im Kreis Gifhorn Doppelsieg für die SPD, Verluste für CDU, Grüne und die FDP

Satte Gewinne für die SPD, Verluste für CDU, Grüne und FDP: Dieses Ergebnis erbrachte die Landtagswahl in den beiden Gifhorner Wahlkreisen.

Voriger Artikel
Trödel-Fans sauer auf neue Regelung
Nächster Artikel
Beide Neueinsteiger holen die Direktmandate

Wahlsieger: Die beiden Sozialdemokraten Tobias Heilmann (r.) und Philipp Raulfs gewannen das Direktmandat in den beiden Gifhorner Wahlkreisen.
 

Quelle: Cagla Canidar

Landkreis Gifhorn.  Riesenfreude bei der SPD: Erstmals gewann sie in beiden Wahlkreisen das Direktmandat. Gemeinsam mit den Sozialdemokraten Philipp Raulfs und Tobias Heilmann zieht auch Imke Byl von den Grünen über die Landesliste für Gifhorn in den Landtag ein – drei Abgeordnete vertreten den Kreis künftig in Landtag.

Zieht über die Landesliste der Grünen in den Landtag ein

Zieht über die Landesliste der Grünen in den Landtag ein: Imke Byl aus dem Gifhorner Südkreis.

Quelle: Michael Franke

Ein sattes Plus von 7,6 Prozentpunkten verzeichnete die SPD bei den Zweitstimmen im Wahlkreis Gifhorn-Nord. Im Süden waren es plus 5,8 Prozentpunkte. Die CDU verlor im Norden 6,2 Prozentpunkte, im Süden 5,1.

Einbußen mussten auch die Grünen hinnehmen. Sie verloren 4,5 beziehungsweise 4,6 Prozentpunkte.

Um je einen Prozentpunkt auf 3,5 und 3,7 Prozent verbesserte sich in beiden Wahlkreisen die Linke .

Die FDP verlor im Norden 2,2 Punkte, im Süden 1,1.

Von einem zweistelligen Ergebnis – wie jüngst bei der Bundestagswahl – ist die AfD in Niedersachsen weit entfernt. In beiden Wahlkreisen liegt sie bei 7,3 Prozent der Zweitstimmen – und damit um 1,2 Prozentpunkte über dem Landesergebnis.

So stimmte der Wahlkreis 5 Gifhorn-Nord / Wolfsburg ab

So stimmte der Wahlkreis 5 Gifhorn-Nord / Wolfsburg ab

Quelle: Uwe Lorenz

Eine erfreuliche Tendenz gab es bei der Wahlbeteiligung . In beiden Wahlkreisen ist sie um etwa vier Prozentpunkte gestiegen – auf 61,4 Prozent im Norden und 64,2 im Süden.

So stimmte der Wahlkreis 6 Gifhorn-Süd ab

So stimmte der Wahlkreis 6 Gifhorn-Süd ab.

Quelle: Uwe Lorenz

Von Frank Reddel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr