Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Disko-Kompetenz der Landräte in spe gefragt

Gifhorn Disko-Kompetenz der Landräte in spe gefragt

Gifhorn. Kandidaten-Check im Humboldt-Gymnasium: Gerald Witt (SPD), Dr. Andreas Ebel (CDU) und Thomas Muth (Grüne) wollen im Kreis Gifhorn Landrat werden, am Freitag mussten sie sich dazu Fragen des elften Jahrgangs stellen. Rund 150 Schülerinnen und Schüler waren in der HG-Pausenhalle dabei.

Voriger Artikel
Mühlenfreunde: Der Holzbock ist bekämpft
Nächster Artikel
Neue Krippe kostet 1,456 Millionen Euro

Landrats-Check: Die Humboldt-Gymnasiasten stellten den Kandidaten zahlreiche Fragen.

Quelle: Photowerk (cc)

Abgesehen von der A 39, bei dem der Ausbau-Gegner Muth offenbar einige Punkte bei den Gymnasiasten gemacht hat, waren das Freizeitangebot für junge Leute und der Nahverkehr zentrale Themen der Podiumsdiskussion. Die hatte die Politik-Fachgruppe um Lehrer Andreas Matthies auf die Beine gestellt. Auch das Thema eigene Disko in Gifhorn kam dabei zur Sprache. Ebel dazu: „Wenn es der Wunsch der Jugend ist, muss man darüber nachdenken.“

Die Diskussion machte aber deutlich, dass viele junge Leute offenbar Zweifel daran haben, dass eine Disko in Gifhorn angenommen würde. Das nahm Witt zum Anlass, sie in die Pflicht zu nehmen. Man könnte über die Einrichtung eines Nachtbusses in Richtung Braunschweig oder Wolfsburg nachdenken, nur müsse das Angebot auch angenommen werden, damit es sich rechne. Ansonsten schlug Witt vor, Initiativen etwa aus Hildesheim zum Vorbild zu nehmen, wo ein Verein Events organisiere. Das könne auch in der Gifhorner Stadthalle laufen, wie etwa die Partylution schon zeige.

Ebel nannte seine Idee des ehrenamtlichen Bürgerbusses als Alternative zum schlechten Nahverkehr. Dieses System sei auch für junge Leute auf dem Weg zum Sport oder in die Disko denkbar. Muth zweifelt dagegen, genug Ehrenamtliche dafür zu finden.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr