Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Dieseldiebe in die Flucht geschlagen
Gifhorn Gifhorn Stadt Dieseldiebe in die Flucht geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 17.01.2014
Tatort Wohngebiet: Diesel-Diebe machten sich in der Nacht zu gestern im Isenbütteler Waldfrieden an diesem Lastwagen zu schaffen.
Anzeige

Es geschah gegen 1 Uhr in der Nacht: „Ein 39-jähriger Anwohner war durch verdächtige Geräusche vor seinem Haus aufmerksam geworden“, berichtet Gifhorns Polizeisprecher Lothar Michels. „Bei der Suche nach der Ursache überraschte er ein Pärchen, das von einem in der Straße abgestellten Lastwagen mit einer kleinen Pumpe Diesel absaugte.“ Knapp 160 Liter Treibstoff hatten die beiden Täter bereits erbeutet, als sie von dem lautstark rufenden Anwohner ertappt wurden – und prompt suchten sie das Weite.

„Sie flüchteten in einem silberfarbenen Ford Transit mit polnischem Kennzeichen“, so Michels. Die Buchstaben KTP konnte der Zeuge noch erkennen, die nachfolgenden Ziffern aber nicht. Schließlich entkamen die Täter vor dem Eintreffen der Polizei in Richtung Osttangente (Kreisstraße 114).

„Die Frau hatte blondes Haar und trug einen Zopf“, zitiert Polizeisprecher Michels den Einsatzbericht seiner Kollegen vor Ort. Auf weitere Tipps von Zeugen zu den Personen oder zu ihrem Fluchtfahrzeug hoffen nun die Beamten der Isenbütteler Polizei unter Tel. 05374-955790.

til

  • Dieser Text wurde aktualisiert

Die Arbeitspause auf der Baustelle am Gymnasium Hankensbüttel nutzten unbekannte Täter zum Diebstahl eines Lastenaufzuges.

15.01.2014

Kästorf.  Ein Großfeuer hat am Dienstagabend einen Schaden von fünf Millionen Euro in der Diakonie in Kästorf verursacht. „Zum Glück ist niemand verletzt worden“, sagte Diakonievorstand Hans-Peter Hoppe am Mittwoch. Drei benachbarte Produktionshallen seien zerstört worden. In den rund 2.000 Quadratmeter großen Gebäuden bei Gifhorn wurden Autoteile montiert. Auch eine anliegende Tischlerei ist betroffen.

15.01.2014

Meinersen. Die Einreichungsfrist ist verstrichen - rund 130 Foto liegen vor. Ausgestellt werden sie ab Freitag, 28. Februar, im Meinerser Künstlerhaus. Die Materialsammlung für das Buch „Bestandaufnahme Meinersen 2013“ als Kooperationsprojekt der Bösenberg Stiftung und des Künstlerhauses Meinersen (AZ berichtete) ist damit beendet.

14.01.2014
Anzeige