Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Diesel-Fahrer: Keine Fahrverbote in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Diesel-Fahrer: Keine Fahrverbote in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.08.2017
Keine Diesel-Fahrverbote im Kreis Gifhorn: Es gibt im Kreisgebiet gar keine Messstelle, die die Luftschadstoffe erfasst.  Quelle: dpa
Anzeige
Kreis Gifhorn

 Laut Landrat Dr. Andreas Ebel gibt es in Braunschweig und Wolfsburg sowie im Landkreis Uelzen nahe Bad Bodenteich Messstationen. Die Standorte habe das Land Niedersachsen festgelegt. „Hierbei war im Landkreis Gifhorn keine Station vorgesehen“, sagt Ebel. „Eines der Kriterien für den Betrieb einer Station ist zum Beispiel das Vorliegen eines Ballungsraumes (mehr als 250.000 Einwohner).“

Daran wird sich vorläufig auch nichts ändern, so das Umweltministerium in Hannover. „Es ist derzeit nicht geplant, Messungen im Landkreis Gifhorn aufzunehmen“, so Sprecherin Justina Lethen. Mit Diesel-Fahrverboten sei somit kaum zu rechnen: „Derzeit sind im Landkreis Gifhorn keine Betroffenheiten bekannt, die ein Fahrverbot im Landkreis wahrscheinlich machen.“

Zum Vergleich beim Beispiel Stickstoffdioxid: Der Jahresbericht 2016 des Umweltministeriums spricht von Überschreitungen des seit 2010 gültigen Grenzwertes von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel an verkehrsnahen Messstellen in den Städten Hannover, Hameln, Hildesheim, Osnabrück und Oldenburg.

„Der Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit vor einer kurzzeitigen Belastung mit Stickstoffdioxid (maximal 18 Stunden im Jahr mit Stundenmittelwerten von mehr als 200 Mikrogramm pro Kubikmeter) wurde an allen Probenahmestellen eingehalten.“

Nur an einer verkehrsnahen Stelle in Osnabrück sei diese Latte einmal gerissen worden.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Weitere Baustellen bei Gifhorn vorgesehen - Tangente: Bis 2020 Fahrbahnerneuerungen

Die tiefsten Spurrillen sind weg seit der Fahrbahnerneuerung auf der Tangente zwischen Moorstraße und Wolfsburger Straße. Doch über Jahre müssen Pendler noch mit Bauarbeiten und damit Behinderungen auf der stark befahrenen Strecke rechnen. Laut Landrat Dr. Andreas Ebel gibt es noch bis 2020 jede Menge zu tun.

11.08.2017
Gifhorn Stadt Antennen unter anderem am Rathaus installiert - Ab Freitag kostenfreies WLAN in der Fuzo

Freies WLAN in der Gifhorner Innenstadt: Am Dienstag haben Fachleute die ersten Antennen installiert. Ab Freitag soll das Gratis-Surfen in der Fußgängerzone möglich sein unter der Internet-Adresse gifhorn.freifunk.net.

08.08.2017

Das Gifhorner Altstadtfest ist seit Jahren das größte Fest der Region. Wenn es vom 18. bis 20. August zum bereits 38. Mal gefeiert wird, sorgen hinter und vor den Kulissen unzählige Akteure für einen reibungslosen Ablauf der Mega-Party. Mehr als 1000 Menschen packen mit an.

08.08.2017
Anzeige